Der FC St. Gallen beim Letzten

ST. GALLEN. Die Ausgangslage in der Super League zwischen dem Tabellenletzten Zürich und dem FC St. Gallen verspricht Brisanz. Zürich ist auf der Suche nach dem ersten Meisterschaftssieg unter Trainer Sami Hyypiä, während die Ostschweizer weiterhin nichts mit der Abstiegszone zu tun haben wollen.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die Ausgangslage in der Super League zwischen dem Tabellenletzten Zürich und dem FC St. Gallen verspricht Brisanz. Zürich ist auf der Suche nach dem ersten Meisterschaftssieg unter Trainer Sami Hyypiä, während die Ostschweizer weiterhin nichts mit der Abstiegszone zu tun haben wollen. In zwölf Partien erzielten sie neun Tore – der schlechteste Wert der Liga. Dafür verfügen die Zürcher mit 28 Gegentoren über die schwächste Defensive. (wo) ? SPORT 32