Der FC Haag rettet die Werdenberger Fussball-Ehre

REGION. Die erste Meisterschaftsrunde der Saison 2015/16 ist aus Werdenberger Sicht missglückt. Fünf der sechs ersten Mannschaften unterlagen ihren Gegnern, nur einem Team gelang ein Start nach Mass.

Robert Kucera
Drucken
Teilen
Endstation sämtlicher Buchser Angriffsbemühungen im Startspiel: Montlingens Torhüter Daniel Erlacher lässt beim 3:0-Sieg nichts anbrennen. (Bild: Robert Kucera)

Endstation sämtlicher Buchser Angriffsbemühungen im Startspiel: Montlingens Torhüter Daniel Erlacher lässt beim 3:0-Sieg nichts anbrennen. (Bild: Robert Kucera)

REGION. Die erste Meisterschaftsrunde der Saison 2015/16 ist aus Werdenberger Sicht missglückt. Fünf der sechs ersten Mannschaften unterlagen ihren Gegnern, nur einem Team gelang ein Start nach Mass.

Der FC Haag rettete die Ehre der Werdenberger Fussballteams mit einem 9:0-Heimsieg über die zweite Mannschaft vom FC Diepoldsau-Schmitter. In der gleichen Gruppe der 4. Liga kassierten derweil der FC Gams (1:4 gegen den FC Widnau II) und der FC Grabs (1:2 gegen den FC Walenstadt) Heimniederlagen.

In der 3. Liga Gruppe 1 vermochte der FC Sevelen auswärts bei Chur 97 II nicht zu reüssieren und unterlag mit 1:2. Eine deftige Klatschte setzte es für den Aufsteiger FC Trübbach ab. Die Wartauer mussten im ersten Meisterschaftsspiel gegen den 2.-Liga-Absteiger FC Ems antreten und gingen mit 0:6 unter.

Einen Fehlstart legte auch der FC Buchs auswärts beim FC Montlingen hin. Die Rheintaler schickten die Werdenberger mit 3:0 nach Hause. Die Buchser schafften es nicht, die solide Montlinger Abwehr zu knacken. Und gelang doch mal ein Schuss aufs Tor, hielt der starke Torhüter Daniel Erlacher sensationell.

Aus dem W&O-Gebiet stand auch der FC Rüthi in der 3. Liga Gruppe 2 im Einsatz. Die Rheintaler siegten gegen den FC Goldach mit 2:0. (kuc) ? LOKALSPORT 23