Der FC Haag ist neuer Leader

FUSSBALL. Der FC Haag konnte sich gegen Au-Berneck zu Hause mit 3:0 durchsetzen. Dank der drei Punkte grüssen die Haager als Leader von der Tabellenspitze. Ein kampfbetontes Spiel sei es gewesen, meinte Haag-Trainer Claudio Hartmann nach der Partie.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Haag konnte sich gegen Au-Berneck zu Hause mit 3:0 durchsetzen. Dank der drei Punkte grüssen die Haager als Leader von der Tabellenspitze. Ein kampfbetontes Spiel sei es gewesen, meinte Haag-Trainer Claudio Hartmann nach der Partie. Sein Team habe sich leider zu sehr dem Gegner angepasst und einen Hauruck-Fussball gespielt, wie man es eigentlich nicht tun wolle. Torchancen blieben deshalb auf beiden Seiten lange Zeit Mangelware – und doch führten die Haager durch zwei schnelle Tore unmittelbar vor der Halbzeit mit 2:0. «Eine glückliche Führung», wie Hartmann bekennt. Auch in der zweiten Hälfte gelangt es Haag nur phasenweise, gepflegteren Fussball zu spielen, sie entschieden die Partie jedoch mit dem dritten Treffer (75.). Positiv sieht Hartmann verständlicherweise den Saisonstart: «Vier Siege in fünf Spielen, viel besser können wir das nicht machen. Der Einsatz stimmt, die Leistungsbereitschaft ist da.» Verbessern könne man sich momentan in punkto Konstanz. Sein Team ziehe ab und an schwächere Phasen ein; daran müsse man arbeiten, um weiterhin erfolgreich zu bleiben. (ib)