Der FC Buchs blamiert sich

FUSSBALL. Im bedeutungslosen letzten Spiel der 2. Liga Gruppe 1 reiste der FC Buchs nach Ems. Während die Werdenberger nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen sind, stehen die Bündner bereits als Absteiger fest.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Im bedeutungslosen letzten Spiel der 2. Liga Gruppe 1 reiste der FC Buchs nach Ems. Während die Werdenberger nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen sind, stehen die Bündner bereits als Absteiger fest. Ein typisches Kehrausspiel also, das aber nur ein Team allzu wörtlich nahm und eine Runde zu früh die Sommerpause in Angriff genommen hat. Ems verabschiedete sich mit Anstand von seinem Anhang und bodigte Buchs gleich mit 9:2. Nach einem frühen Penaltytreffer durch Kevin Rohrer (5.) zum 0:1 waren es die Emser, die die Initiative ergriffen und mit einem 3:1 in die Pause gingen. Mit einem weiteren Blitztor von Thomas Sturzenegger (47.) sah es kurz nach Wiederanpfiff so aus, dass sich die Buchser nochmal gegen die Niederlage stemmen würden. Ein Trugschluss. Der Tabellenzweite blamierte sich bis auf die Knochen und kassierte sechs weitere Tore. (wo)