Den Gottesdienst zu Ehren des heiligen Nikolaus gefeiert

BUCHS. Am vergangenen Freitag erinnerte die kroatische Mission zusammen mit der deutschsprachigen Pfarrei in einem Gottesdienst an den heiligen Nikolaus, der nicht einfach der Weihnachtsmann ist. Gerade im osteuropäischen Raum wird der heilige Nikolaus hochverehrt.

Drucken
Teilen
Der Gottesdienst wurde mit Musik und Liedern aus beiden Kulturen umrahmt. (Bild: pd)

Der Gottesdienst wurde mit Musik und Liedern aus beiden Kulturen umrahmt. (Bild: pd)

BUCHS. Am vergangenen Freitag erinnerte die kroatische Mission zusammen mit der deutschsprachigen Pfarrei in einem Gottesdienst an den heiligen Nikolaus, der nicht einfach der Weihnachtsmann ist. Gerade im osteuropäischen Raum wird der heilige Nikolaus hochverehrt.

Die römisch-katholische Kirche ist mit mehr als einem Drittel Ausländeranteil eine Kirche der Migranten. Deshalb ist es wichtig, das Zusammenleben der verschiedenen Sprachgruppen zu fördern. Jutta Pacholleck, Religionspädagogin, erzählte die Nikolaus-Geschichte, Schülerinnen und Schüler trugen in deutscher und kroatischer Sprache Gebete vor und sangen Lieder aus beiden Kulturen.

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst auf der Querflöte durch Iva Mantanovic, mit Blockflöten durch Daniel und Philipp Hermann, Simon und Laurin Tinner, mit Cachons durch Jonas Brzovic und Severin Hutter sowie am E-Piano durch Miriam Cadosch.

Fra Ante Medic, Seelsorger der kroatischsprachigen Pfarreimitglieder, und Pfarrer Erich Guntli standen dem Gottesdienst vor und feierten die Eucharistie. Selbstverständlich durfte der heilige Nikolaus in Begleitung des Schmutzli nicht fehlen. Anschliessend erhielten die Kinder eine kleine Bescherung. Beim Apéro ergab sich die Gelegenheit, Kontakte zu stärken. (pd)

Aktuelle Nachrichten