Das wird gemacht

Drucken
Teilen

Für die Stromversorgung wird eine neue Photovoltaikanlage realisiert, weitere Kollektoren heizen das Wasser auf, Luftkollektoren werden auch im Winter für eine Beheizung und Entfeuchtung sorgen. Bei der Trinkwasserquelle wird eine Brunnenstube errichtet, die Leitung ab der Quelle erneuert, eine 5000-Liter-Zisterne eingebaut sowie eine UVC-Anlage zur Entkeimung installiert. Das Abwasser wird mit einer Vorklärung, einer Tropfkörperreinigung, einer Nachklärung, einem Kontrollschacht und einer Verrieselung gefasst und gereinigt.

In Mehrbettzimmern werden wie heute 20 bis 24 Schlafplätze verwirklicht. Im bergseitigen Anbau entsteht die «Versorgungsachse» mit neuen Sanitäranlagen sowie abgetrennten Räumen für die Pächter und Mitarbeitenden.

Der Hauptzugang bleibt an der heutigen Stelle, die Gaststube mit 44 Plätzen wird ebenso ihren heutigen Charakter behalten wie die Aussenfassade. (ts)