Das Tätschhaus wird eröffnet

GRABS. Nachdem in den Jahren 2007 und 2008 das Tätschhaus (an der Sporgasse vis-à-vis Rathaus) auf die ursprüngliche Grösse reduziert und mit einer neuen Aussenhülle versehen wurde, ist nun auch die Innenrenovation beendet.

Drucken
Teilen

GRABS. Nachdem in den Jahren 2007 und 2008 das Tätschhaus (an der Sporgasse vis-à-vis Rathaus) auf die ursprüngliche Grösse reduziert und mit einer neuen Aussenhülle versehen wurde, ist nun auch die Innenrenovation beendet. Erbaut wurde der Kern des Hauses gemäss einer dendrochronologischen Untersuchung in den Jahren 1576 bis 1583. Die Gemeinde erwarb das Haus im Jahre 2000.

Am Freitag, 6. November, findet nun ab 18 Uhr die offizielle Eröffnung statt, zu der Gemeinderat und Kulturkommission einladen. Die Ansprache wird von Gemeindepräsident Rudolf Lippuner gehalten. Umrahmt wird die Feier im Festzelt von der Dorfmusig Grabs Das frisch renovierte Haus soll vor allem von den Grabser Vereinen genutzt werden, sozusagen als «Haus der Vereine» für kulturelle Veranstaltungen wie Ausstellungen oder Lesungen. Zur Eröffnung liegen Zettel auf und ein weisses Plakat wird aufgehängt, auf denen Nutzungs-Wünsche eingetragen werden können. Die Zettel werden unter Angabe des Absenders in einer bereitgestellten Urne deponiert und anschliessend ausgewertet

Besichtigt werden kann das Haus am Freitag von 18 bis 22 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr. Die Dorfmusig Grabs betreibt im geheizten Zelt eine Festwirtschaft. (nr)