Das Quentchen Glück fehlt noch

FUSSBALL. Vom spielerischen Auftritt her hat der FC Grabs auch im Heimspiel gegen den FC Montlingen II überzeugt. Doch erneut kam man nicht über ein 1:1 hinaus. Das Führungstor von Dario Prestagiacomo in der 24. Minute glich der Gast kurz nach Wiederanpfiff aus.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Vom spielerischen Auftritt her hat der FC Grabs auch im Heimspiel gegen den FC Montlingen II überzeugt. Doch erneut kam man nicht über ein 1:1 hinaus. Das Führungstor von Dario Prestagiacomo in der 24. Minute glich der Gast kurz nach Wiederanpfiff aus. Dass man in der Rückrunde noch ohne Niederlage ist, ist für Thomas Giobbi kein Trost. «Wir brauchen drei Punkte», so der Trainer. Vor allem in de ersten Halbzeit hätte Grabs die Weichen auf Sieg stellen müssen. Doch auch ab der 70. Minute, als sich die Teams einen offenen Schlagabtausch lieferten, stand man dem zweiten Treffer nähe. «Unter dem Strich hatten wir die klareren Chancen», hadert Giobbi. Sein Team liess nicht Punkte liegen, weil der Gegner so stark war, sondern Grabs hat sich selber ein Schnippchen geschlagen. Zum einen mit mangelnder Effizienz im Abschluss, zum anderen mit einem individuellen Fehler vor dem Ausgleich. Es fehlt nicht viel für drei Punkte. «Effizienz und das Quentchen Glückt», so Thomas Giobbi. (kuc)

Aktuelle Nachrichten