Das innovativste Werdenberger Unternehmen wird prämiert

SENNWALD. Am 31. Oktober wird im Rahmen der Wirtschaftstagung Werdenberg das innovativste Werdenberger Unternehmen prämiert. Die Unternehmer Toni Lee und Karl Müller, Ständerätin Karin Keller-Sutter sowie Bill M.

Drucken
Karin Keller-Sutter (Bilder: pd)

Karin Keller-Sutter (Bilder: pd)

SENNWALD. Am 31. Oktober wird im Rahmen der Wirtschaftstagung Werdenberg das innovativste Werdenberger Unternehmen prämiert. Die Unternehmer Toni Lee und Karl Müller, Ständerätin Karin Keller-Sutter sowie Bill M. Mistura, Geschäftsführer des HC Davos, sind die Aushängeschilder der diesjährigen Wirtschaftstagung Werdenberg. Als Höhepunkt wird zum vierten Mal der Innovationspreis Werdenberg verliehen. Das Motto der Wirtschaftstagung lautet «Business 2014: Heimische Erfolgsrezepte.» Die Tagung findet, wie immer in den Zwischenjahren der Wiga-Messe, in einem innovativen Unternehmen in Werdenberg statt – dieses Jahr in Sennwald bei der Sitag AG.

Die Tagung versteht sich als zentraler Treffpunkt für Entscheidungsträger sowie Wirtschaftsinteressierte aus Werdenberg, Liechtenstein und dem Rheintal. Der Anlass war in den letzten Jahren jeweils mit rund 300 Gästen ausverkauft.

Praxis pur

Getreu dem Motto «Business 2014: Heimische Erfolgsrezepte» bieten die Referenten viel Inspiration, Innovations- und Erfolgsrezepte. Ständerätin Karin Keller-Sutter berichtet über politische Herausforderungen und analysiert in ihrem Referat aktuelle Chancen und Risiken der Region im wirtschaftspolitischen Umfeld. Toni Lee, CEO der Firma Sitag AG, und Kybun-Inhaber Karl Müller erklären, warum Möbel und Schuhe aus dem Werdenberg international für Furore sorgen.

Die Firma Sitag AG hat sich als Hersteller und Anbieter hochwertiger Büroeinrichtung fest im europäischen Markt etabliert. Karl Müller, Erfinder der Masai Barefoot Technology (MBT), gründete 2006 mit Markus Bartholet die Kybun AG und baute 2011 in Sennwald eine Schuhfabrik. 2013 wurden 120 000 Paar Schuhe hergestellt und 35 Mio. Franken Marktumsatz erzielt.

HC Davos im Fokus

Bill B. Mistura, Geschäftsführer des Eishockeyclubs Davos, analysiert an der Tagung zudem das Potenzial der Marke HC Davos. Der Ostschweizer arbeitete in verschiedenen Führungspositionen bei der Eftec-Gruppe, ein Unternehmensbereich der Ems-Chemie sowie später beim FC St. Gallen. Moderiert wird die Tagung von Fernsehmoderatorin Katharina Deuber. Im Anschluss an die Tagung sind Führungen durch die Sitag AG und Kybun möglich.

Verleihung Innovationspreis

Der Höhepunkt der Tagung ist die Verleihung des 4. Werdenberger Innovationspreises. Dabei wird der Nachfolger der Preisträger-Unternehmen Liftac (Grabs), Econorm (Gams) und Elpro (Buchs) ausgezeichnet. Der Preisträger wird von einer unabhängigen und fachkundigen Jury ausgewählt und hat zum Ziel, den attraktiven Wirtschaftsstandort in Szene zu setzen. Partner des Innovationspreises sind die NTB Interstaatliche Hochschule für Technik, das Berufs- und Weiterbildungszentrum bzb Buchs, der Arbeitgeberverband Sarganserland-Werdenberg sowie die Universität Liechtenstein.

Neben spannenden Referaten zählt ein Steh-Networking-Lunch mit den Werdenberger Bäuerinnen zum Programm. Hauptpartner der Werdenberger Wirtschaftstagung ist die St. Galler Kantonalbank, Medienpartner ist der W&O. (pd)

Tickets und Informationen sind unter www.wirtschaftstagung.ch erhältlich. Die Wirtschaftstagung Werdenberg findet am Freitag, 31. Oktober, von 11.30 bis 13.30 Uhr im Unternehmen Sitag AG in Sennwald statt.

Bill M. Mistura (Bild: Peter STURN)

Bill M. Mistura (Bild: Peter STURN)

Toni Lee

Toni Lee

Karl Müller

Karl Müller