Das 50-Jahr-Jubiläum will Weite-Wartau mit dem Verbandsschwingfest feiern

SCHWINGEN. Zur 48. Hauptversammlung des Schwingklubs Weite-Wartau konnte Präsident Franco Chiani gut zwei Dutzend Teilnehmer begrüssen.

Drucken
Teilen
Zufriedener Schwingklubvorstand Weite-Wartau: Patrick Litscher, Kjetil Fausch, Hans Martin Bartholet und Franco Chiani (von links). (Bild: pd)

Zufriedener Schwingklubvorstand Weite-Wartau: Patrick Litscher, Kjetil Fausch, Hans Martin Bartholet und Franco Chiani (von links). (Bild: pd)

SCHWINGEN. Zur 48. Hauptversammlung des Schwingklubs Weite-Wartau konnte Präsident Franco Chiani gut zwei Dutzend Teilnehmer begrüssen. Ein spezieller Willkommgruss galt den anwesenden Ehrenmitgliedern sowie Wendelin Gantner, dem Präsidenten des Rheintal-Oberländischen Schwingerverbandes, und Ehrenmitglied Paul Gabathuler, welcher in seiner Funktion als Gemeinderat die Grüsse der Behörde überbrachte.

Erfreulicher Kranzgewinn

Franco Chiani leitete die 48. Hauptversammlung ohne Umschweife, und die ordentlichen Traktanden warfen erwartungsgemäss keine hohen Wellen. Die Mitgliederzahl konnte leicht gesteigert werden und beträgt nun die stolze Zahl von 200.

Auch Finanzminister Hans-Martin Bartholet hatte leichtes Spiel, da er durchwegs gesunde Klubfinanzen ausweisen konnte. Der minime Rückschlag in der Kasse war begründet durch die Anschaffung von Klub-Pullovern und den Helferanlass mit dem Besuch des Olma-Schwingets.

Im Mittelpunkt des Rückblicks stand die erstmalige Durchführung des 39. Gonzenschwingets als Abendschwinget mit dem 17jährigen Samuel Giger als Sieger. Tagsüber stand der Nachwuchs im Einsatz, und die 284 Buebe zeigten den rund 800 Zuschauern schon recht ausgefeilte Schwingerarbeit.

Eine äusserst erfreuliche Botschaft an der 48. Hauptversammlung bedeutete der erstmalige Kranzgewinn von Manuel Litscher am St. Galler Kantonalen. Dies nach einer rund 23jährigen Durststrecke für den Verein. Das letzte Eichenlaub für den Schwingklub hatte sich 1993 ausgerechnet sein Vater Bernhard Litscher erkämpft.

Im Vorstand von Weite-Wartau gab es keine Rücktritte zu verzeichnen. Es bleibt alles beim alten: Präsident Franco Chiani; Leiter Jungschwingen Kjetil Fausch; Aktuar und Vizepräsident Patrick Litscher; Kassier Hans-Martin Bartholet; Materialverwalter und Bauchef Mario Moham.

Im Zeichen des Jubiläums

Der Schwingklub Weite-Wartau feiert im Jahre 2017 sein 50jähriges Bestehen. Ein solcher Geburtstag muss gefeiert werden, und was liegt da für einen Schwingklub näher als ein schwingerisches Geburtstagsfest. Geplant ist die Durchführung des Rheintal-Oberländischen Verbandsschwingfestes unter dem Motto «50 Jahre Schwingklub Weite-Wartau» am 1. April 2017 in Trübbach. Bereits jetzt macht sich der Vorstand Gedanken, wie dieses Jubiläum nebst dem schwingerischen Anlass gebührend begangen werden kann. (eb)