Dank Kunstschnee noch im Rennen

Im Skigebiet Wildhaus sorgen insgesamt 34 Beschneiungsanlagen für technisch produzierten Schnee. Wasser wird dabei in möglichst kleine Tropfen zerstäubt und in die kalte Winterluft hinaus geblasen. Dort gefrieren diese kleinen Tröpfchen zu Schnee. Chemie ist dazu keine nötig.

Drucken
Teilen

Im Skigebiet Wildhaus sorgen insgesamt 34 Beschneiungsanlagen für technisch produzierten Schnee. Wasser wird dabei in möglichst kleine Tropfen zerstäubt und in die kalte Winterluft hinaus geblasen. Dort gefrieren diese kleinen Tröpfchen zu Schnee. Chemie ist dazu keine nötig. Ein Kubikmeter Wasser ergibt 2,5 Kubikmeter Schnee. (kru)

Aktuelle Nachrichten