Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Dank 4:0-Sieg neu an der Spitze

Der FC Buchs ist mit dem fünften Sieg in Folge weiter auf Erfolgskurs. Zwei Punkte vor Verfolger Au-Berneck 05 und drei Punkte vor Montlingen sind die Werdenberger nun verdient neuer Leader.
Miriam Küpper
Kaum vom Ball zu trennen: Michael Giger bereitete die ersten zwei Treffer vor und krönte seine Leistung mit dem 4:0. (Bild: Robert Kucera)

Kaum vom Ball zu trennen: Michael Giger bereitete die ersten zwei Treffer vor und krönte seine Leistung mit dem 4:0. (Bild: Robert Kucera)

Der Beginn der Spitzenpartie verlief schleppend, auch wegen der vielen Freistösse, welche direkt in die «Mauer» gefeuert wurden. Dank des genauen Aufbauspiels eröffneten sich die Buchser in der 20. Minute über Michael Giger die erste grosse Chance: Er schlug eine schöne Flanke direkt auf Kevin Rohrer, der per Kopf zur 1:0-Führung traf.

Die aggressive Spielweise der Buchser trieb die Montlinger zu Fehlern, so auch als Abwehrspieler Sandro Lüchinger im Strafraum seine Hand am Ball hatte und der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den Strafstoss konnte Raphael Rohrer jedoch nicht verwandeln; er traf lediglich den linken Pfosten. Aufgrund seines weiteren unsportlichen Verhaltens musste Lüchinger gleich nach dem verpatzten Elfmeter den Platz verlassen. Mit einem Spieler weniger kämpfte sich Montlingen fast bis zum Halbzeitpfiff. Kevin Rohrer machte den Gästen den Gang in die Kabine noch schwerer: Nach einem haargenauen Pass von Michael Giger konnte Rohrer, der frei vor dem gegnerischen Tor auftauchte, das 2:0 erzielen.

Fleissarbeit zahlt sich für die Buchser aus

Nach einer weiteren Grosschance in der 53. Minute, die Raphael Rohrer nicht verwerten konnte, belohnte sich der Buchser 13 Minuten später mit dem Tor zum 3:0. Nach einem Alleingang von Cyrill Schlegel, der im richtigen Moment zu Raphael Rohrer passte, lenkte dieser den Ball geschickt ins Tor. Den finalen Schlag verpasste den Montlingern jedoch Man-of-the-Match Michael Giger: Der Flügelstürmer rauschte im Alleingang aufs Tor zu und versenkte den Ball in der linken Ecke (82.). «Ich habe einen schönen tiefen Pass von Pascal Schlegel erhalten und konnte den Ball super mitnehmen», schildert Giger. Der gegnerische Abwehrspieler war ihm genau vor die Füsse gerannt und gestolpert, wodurch der Weg zum Tor weitgehend frei war.

Nach dem 4:0 zeigte Giger seine Freude mit einem Flick-Flack, der vom Publikum mit «Oh» und «Ah» belohnt wurde: «Seit drei oder vier Jahren ist dies mein Torjubel, und heute habe ich auch mal wieder endlich einen zeigen können», bemerkt Michael Giger schmunzelnd.

«Wir haben uns für das Spiel viel vorgenommen: Wir wollten kompakt stehen, aggressiv spielen und die zweiten Bälle holen», erklärt der Torschütze Michael Giger.

Die Planung gut auf dem Platz umgesetzt

Die Buchser hätten sich auf ihren Gegner eingestellt und daher statt durch das Zentrum viele Angriffe über die Seiten gespielt. Der Buchser Flügelspieler sagt stolz: «Wir haben solide und mit viel Power gespielt. Wir waren während des ganzen Spiels auf dem Platz präsent!» Giger freut sich, dass der Plan aufgegangen sei und die Ziele umgesetzt werden konnten. «Wir wussten, dass es kein einfaches Spiel werden wird und wir von Anfang an bereit sein müssen.» Für das nächste Spiel am Samstag gegen die 2. Mannschaft des FC Vaduz müsse man trotz des ersten Platzes noch einmal alles geben: «Wir müssen in unserem Spielaufbau manchmal noch etwas konsequenter sein und am Ball ab und zu noch mehr Ruhe bewahren», sieht Giger Verbesserungspotenzial. Wollen die Buchser Leader bleiben, müssen sie jedes Wochenende aufs Neue Vollgas geben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.