Dämpfer im Aussenhandel

VADUZ. Die Warenexporte Liechtensteins sind letztes Jahr um 6,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr eingebrochen. Sie erreichten ein Volumen von 3,215 Mrd. Franken. Die direkten Warenimporte beliefen sich auf 1,916 Mrd. Franken.

Drucken
Teilen

VADUZ. Die Warenexporte Liechtensteins sind letztes Jahr um 6,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr eingebrochen. Sie erreichten ein Volumen von 3,215 Mrd. Franken. Die direkten Warenimporte beliefen sich auf 1,916 Mrd. Franken. Sie liegen damit um 6,1 Prozent unter dem Vorjahreswert, wie das Amt für Statistik am Donnerstag mitteilte. Der Warenhandel des Fürstentums wird von der Eidgenössischen Zollverwaltung an den schweizerischen Grenzstellen erfasst. Die Warenexporte in die Schweiz und die Warenimporte aus der Schweiz sind deshalb nicht ausgewiesen. (sda)

Aktuelle Nachrichten