CVP neu mit sieben, EDU mit fünf Kandidaten

WERDENBERG. Kurz vor Weihnachten war der Eingabeschluss der Kandidatenlisten für die Kantonsratswahlen (vgl. W&O vom 22. Dezember). Inzwischen hat der Kanton die vollständigen Listen auf seiner Homepage publiziert (www.abstimmungen.sg.ch).

Drucken
Teilen

WERDENBERG. Kurz vor Weihnachten war der Eingabeschluss der Kandidatenlisten für die Kantonsratswahlen (vgl. W&O vom 22. Dezember). Inzwischen hat der Kanton die vollständigen Listen auf seiner Homepage publiziert (www.abstimmungen.sg.ch). 61 Kandidierende auf neun Listen kämpfen um die neun Werdenberger Sitze im Kantonsrat.

Die CVP hat ihre Liste als letzte Partei eingereicht. Das hat seinen Grund: Die Parteileitung liess sich von der Nominationsversammlung Mitte November die Kompetenz erteilen, selbständig nachnominieren zu können. Zu den fünf damals nominierten Kandidierenden hat die CVP bis zum Eingabeschluss der Wahlliste zwei weitere Interessenten ausfindig machen können: Christoph Dürr, Lehrer/Schulleiter aus Buchs, und Markus Hofmänner, Sozialpädagoge aus Buchs.

EDU: Vier Männer, eine Frau

Bisher nicht öffentlich bekannt wurden die Nominierten der EDU. Sie hat die Listennummer 7. Für die EDU kandidieren folgende vier Männer und eine Frau: Hans Moser, Angestellter, Buchs; Daniel Engler, Sozialpädagoge FH, Sevelen; Stephanie Köpfli, Fachfrau Gesundheit, Grabs; Marco Rosi, Techniker, Buchs; Bruno Senti, Arbeits-agoge, Buchs. (she)

Aktuelle Nachrichten