CVP blickte auf die ­Kommunalwahlen zurück

Drucken
Teilen

Grabs Die CVP-Ortspartei hielt an ihrer Hauptversammlung Rückblick auf die vergangenen Kommunalwahlen und Ausblick auf die erste Amtsperiode der Grabser Einheitsgemeinde. Präsident Linus Schumacher liess in seinem Jahresbericht das vergangene Wahljahr noch einmal Revue passieren.

Nach einem spannenden und fairen Wahlkampf unterlag Diego Forrer, der Kandidat der CVP für das Gemeindepräsidium, relativ knapp gegenüber Niklaus Lippuner von der FDP. Schumacher dankte Diego Forrer für seinen Einsatz und für seine jahrelange erfolgreiche Tätigkeit als Grabser Schulpräsident. André Fernandez schaffte nach einer hervorragenden Ausgangslage dann im zweiten Wahlgang deutlich die Wahl zum Schulratspräsidenten/Gemeinderat.

Dieser berichtete anschliessend über den Start in die neue Amtsperiode und in sein neues Amt. Drei Rahmenbedingungen prägten diesen Start. Erstens die organisatorische Neustrukturierung als Einheitsgemeinde, zweitens das neue Rechnungsmodell als zusätzliche Umstellung und drittens die personelle Neubesetzung des Gemeinde- und des Schulpräsidiums sowie eines grossen Teils des Gemeinderates.

Da sei ein besonderer Effort von allen Beteiligten notwendig gewesen. Doch er ist überzeugt, dass mit vereinten Kräften dieser nicht einfache Start geglückt sei. Sehr positiv bewertet er das Miteinander und dass alle am gleichen Strick ziehen. (pd)