Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Cup-Match: Ein nicht alltägliches Spiel

«Ehrlich gesagt, wir haben noch nicht über die Cup-Partie geredet», so die Worte von Trainer Tobias Frehner eine Woche vor dem Sechszehntelfinal gegen den NLA-Verein Rychenberg Winterthur. «Der Fokus liegt voll auf der Meisterschaft.» Das Spiel von Freitag, 15. September, um 20 Uhr, das im Unterdorf Grabs stattfindet, ist vom Sportlichen her kein Höhepunkt der Saison. Zu gross wird der Niveauunterschied sein. «Wir werden uns so gut wie möglich verkaufen. Aber man muss realistisch sein. Das Ziel wird lauten, jeweils das nächste Gegentor zu verhindern», meint der erfahrene Spieler Adrian Altherr. 24 Stunden vor dem ersten Ernstkampf in der 2. Liga (20 Uhr, Unterdorf Grabs, gegen Bassersdorf Nürensdorf) steht folglich das Abwehrdispositiv der Rangers auf dem Prüfstand. «Es ist einfach ein geiles Spiel, auf das wir uns freuen dürfen, weil wir so ein Spiel nicht jeden Tag haben», so Frehner. (kuc)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.