CSS trifft Sicherheitsmassnahmen

Drucken
Teilen

Region In Schaffhausen griff vorgestern ein 51-jähriger Mann mit einer Motorsäge mehrere Menschen in einer Filiale der CSS-Versicherung an (der W&O berichtete). Dabei wurden fünf Personen verletzt, zwei davon schwer. Obwohl die Polizei eine Grossfahndung angesetzt hat und der Täter auch international gesucht wird, konnte er bis jetzt noch nicht gefasst werden. Die CSS ergreift nun in allen Ostschweizer Filialen verstärkte Sicherheitsvorkehrungen, wie Christina Wettstein, Mediensprecherin der CSS, erklärte. Sechs Filialen wurden bis auf weiteres geschlossen: Schaffhausen, Amriswil, Kloten, Bülach, Rorschach und Kreuzlingen.Die Standorte in St. Gallen, Frauenfeld und Winterthur werden mit Sicherheitspersonal und weiteren Massnahmen geschützt. (red)