China – Sorge lässt Börse stürzen

Massive Kursverluste in China zum Wochenauftakt haben auch Aktienbörsen rund um den Globus in die Verlustzone gedrückt. Abgaben an anderen asiatischen Handelsplätzen folgten Verluste in Europa, und die Wall Street in New York eröffnete mit 6 Prozent im Minus.

Drucken
Teilen

Massive Kursverluste in China zum Wochenauftakt haben auch Aktienbörsen rund um den Globus in die Verlustzone gedrückt. Abgaben an anderen asiatischen Handelsplätzen folgten Verluste in Europa, und die Wall Street in New York eröffnete mit 6 Prozent im Minus. Der Swiss Market Index (SMI) verlor gestern bis zu 7,3 Prozent, bevor er am Nachmittag zu einer Erholung ansetzte und dann erneut nachgab. Schliesslich notierte der SMI zu Handelsschluss bei einem Minus von 3,75 Prozent. Hinter den Schockwellen an den Börsen, die von China ausgehen, stehen Sorgen um die Wirtschaft des Schwellenlandes. (red.)

? THEMA 17/WIRTSCHAFT 23