Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Chancenlos gegen übermächtige Gegnerinnen

Volleyball Der NLA-Ligist Kulachange VBC Galina war dieses Wochenende für einmal chancenlos. Gegen einen übermächtigen Gegner aus der Limmatstadt Zürich gab es nicht viel zu holen. Volero Zürich spielte konsequent und sicherte sich einen deutlichen 3:0 Auswärtserfolg.

Trainer Marc Demmer hatte diesen Samstag eine schwere Aufgabe zu lösen. Zu Gast war Serienmeister Volero Zürich und ihm fehlten nicht weniger als fünf Spielerinnen. Darunter Stammkräfte wie Karla Klaric und Mariah Mandelbaum. Nicht ganz überraschend setzte es deshalb eine 0:3-Schlappe gegen Volero.

Die Galina Girls fanden vor allem im Angriff keine Lösung, anderseits hatte man selbst der Angriffskraft des Champions-League-Teilnehmers nicht viel entgegen zu setzen. Mit 12:25 war der erste Satz relativ schnell Geschichte, im zweiten Satz sah es für die Liechtensteinerinnen etwas besser aus, allerdings musste man sich eingestehen, dass der VCB Galina sich dieses Niveau schlicht nicht gewöhnt ist.

Auch im dritten Durchgang liessen die Zürcherinnen keine Zweifel mehr am Sieg aufkommen, das grossgewachsene Starensemble liess es zuweilen mächtig krachen.

Der VBC Galina liegt derzeit in der 10er-Liga auf Position 8 und macht sich Hoffnungen auf die Playoffs. (vl)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.