Camenisch bald im Saxerriet

SALEZ/ST. GALLEN. Marco Camenisch, der vor rund 35 Jahren Sprengstoffanschläge auf Hochspannungsleitungen verübte, später aus der Haft floh und einen Grenzwächter erschoss, soll von einer Zuger Strafanstalt ins Saxerriet verlegt werden.

Drucken
Teilen

SALEZ/ST. GALLEN. Marco Camenisch, der vor rund 35 Jahren Sprengstoffanschläge auf Hochspannungsleitungen verübte, später aus der Haft floh und einen Grenzwächter erschoss, soll von einer Zuger Strafanstalt ins Saxerriet verlegt werden. Der als «Öko-Terrorist» Bezeichnete soll dann schrittweise auf die Freiheit vorbereitet werden. Das offizielle Strafende ist im Mai 2018. (wo) ? LOKAL 4