Burg samt Steg und Mühle

Drucken
Teilen

Führung Die Informationen zum Leben und Wirken von ­Huldrych Zwingli werden bei der Führung in der Ausstellung und im Geburtshaus von Eckdaten aus dem damaligen Umfeld eingebettet. So erfahren die Besucher, dass vor der Geburt des späteren Reformators die Freiherren von Sax Besitzer der Wildenburg waren, diese aber samt Steg und Mühle, jedoch ohne Kirche an den Grafen von Toggenburg verkauften. Weil dieser Verkauf die Verpflichtung beinhaltete, dass zwischen Gams und Wildhaus eine Strasse erstellt werden musste, konnte in der Folge Handel betrieben werden.

Und so kommt der Name der Familie Zwingli ins Spiel, denn sowohl der Grossvater als auch der Vater von Huldrych waren Händler und der jeweilige Ammann der Gemeinde. In der ­Stube des Geburtshauses befindet sich eine Bollenbalkendecke, «eine Bauart, die früher nur in Amtsstuben zu finden war. Deshalb gehen wir davon aus, dass dies die Amtsstube des Ammanns war und die Familie im hinteren Teil des Hauses gelebt hat», erklärt Claudia Vetsch. (adi)