Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bürgerschaft entscheidet an der Urne über Hotel

Wildhaus-Alt St. Johann Die Stimm­bürger von Wildhaus-Alt St. Johann stimmen am 15. April über einen Beitrag von sieben Millionen Franken ab, um den Bau eines Hotels in Wildhaus zu unterstützen.

Die Ansiedlung des Jugend- und Familienhotels ist nur möglich, wenn die Stimmbürger am 15. April an der Urne ein Ja ein­legen. Die Abstimmungsvorlage umfasst drei Fragen. Zum einen geht es um den Dienstbarkeitsvertrag «Beschränktes Mitbenützungsrecht», mit dem die Gemeinde einen Investitionsbeitrag von sieben Millionen Franken leistet. Zum Zweiten geht es um einen Baurechtsvertrag zwischen der Gemeinde und der in Liechtenstein angesiedelten Unternehmung ITW AG und zum Dritten um einen Grunddienstbarkeitsvertrag für ein Benützungs- und Mitbenützungsrecht des Parkplatzes zwischen den beiden Partnern.

Am 27. März und am 6. April finden Informationsveranstaltungen zu der Vorlage ab. Für Gemeindepräsident Rolf Züllig ist die Abstimmung bedeutsam, denn der lokale Tourismus könnte aus seiner Sicht profitieren. Und: «Die Behörde ist nicht nur dafür zuständig, dass die Gemeinde ­lebenswert ist, sondern auch überlebenswert», sagt der Gemeindepräsident gegenüber dem W&O. (wo)9

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.