Bürgermusik spielt in Kirche

WILDHAUS. Am Samstag, 28. November, um 20 Uhr spielt die Bürgermusik Wildhaus in der katholischen Kirche. Seit Wochen proben die Musikanten einzeln, in Registern und alle zusammen kurzweilige und gehörfällige Stücke unter der Leitung von Dirigent Christian Schlegel.

Drucken
Teilen

WILDHAUS. Am Samstag, 28. November, um 20 Uhr spielt die Bürgermusik Wildhaus in der katholischen Kirche. Seit Wochen proben die Musikanten einzeln, in Registern und alle zusammen kurzweilige und gehörfällige Stücke unter der Leitung von Dirigent Christian Schlegel.

Den Anfang macht «Viver Senza Tei», der Schweizer Eurovisionstitel von 1989, der aus der Feder von Sängerin Marie Louise Werth stammt. Mit «Where the River Flows» von James Swearingen stellt die Bürgermusik den Zuhörern ihr Bewertungsstück vom Kreismusiktag 2015 in Bazenheid vor. Die dreisätzige Suite basiert auf der Geschichte über den weissen Jungen Marmaduke, der zu einem grossen Krieger heranwuchs.

Eine Uraufführung gibt es mit «Gut gelaunt» – einer Schnellpolka, die Dirigent Christian Schlegel zum diesjährigen «Jahr der Klarinette» arrangiert hat. Dabei wird das Klarinettenregister einzig von den Querflöten unterstützt. Das lebhafte und turbulente Stück präsentiert dem Zuhörer neben den allgemein bekannten B-Klarinetten auch zwei Bassklarinetten.

Das Wildhauser Konzert wird durch die Organistin Ursula Hauser bereichert. Der Eintritt ist frei. Nach dem Konzert lädt die Bürgermusik zum Apéro ins Mehrzweckgebäude Chuchitobel ein. (pd)