Bürgerliche suchen Mittel gegen Frankenstärke

BERN. SVP, CVP und FDP wollen gemeinsame Sache machen, um die Folgen der Frankenstärke einzudämmen. Die drei bürgerlichen Parteien werden noch während der laufenden Session des Parlaments «ein paar Dutzend Massnahmen» formulieren, die später im Parlament eine Mehrheit finden sollen.

Drucken
Teilen

BERN. SVP, CVP und FDP wollen gemeinsame Sache machen, um die Folgen der Frankenstärke einzudämmen. Die drei bürgerlichen Parteien werden noch während der laufenden Session des Parlaments «ein paar Dutzend Massnahmen» formulieren, die später im Parlament eine Mehrheit finden sollen. Dies sagten die drei Parteipräsidenten gestern nach einem «Deregulierungsgipfel» vor den Medien. Bisher steht bloss ein gemeinsamer Zeitplan für weitere Gespräche. Konkrete Massnahmen wurden noch nicht präsentiert. Das Ziel sei es, so viele Arbeitsplätze wie möglich zu sichern. (wo) • SCHWEIZ 19

Aktuelle Nachrichten