Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BUCHS/ZÜRICH: Familiär und übersichtlich zählt

Über 2000 Studierende haben bisher auf der neuen Plattform eduwo.ch ihre Bewertung für höhere Bildungsinstitute in der Schweiz abgegeben. Ihr Fazit lautet: «Qualität hoch, Organisation zu verbessern.»
Thomas Schwizer
Die Universität Liechtenstein wird als familiär gelobt und führt das schweizerische Ranking der Universitäten an. (Bild: Roland Korner)

Die Universität Liechtenstein wird als familiär gelobt und führt das schweizerische Ranking der Universitäten an. (Bild: Roland Korner)

Thomas Schwizer

thomas.schwizer@wundo.ch

Mit der Interstaatlichen Fachhochschule für Technik NTB (Kategorie Fachhochschulen), der Universität Liechtenstein (Universitäten) und dem Institut Unterstrass an der PHZH (Pädagogische Hochschulen) stehen die Gewinner im ersten schweizweiten Studierendenranking fest (siehe Titelseite).

Über 2000 Studentinnen und Studenten haben ihren Studiengang anhand der Kriterien Dozenten/Lehrkräfte, Ausstattung der Schule, Organisation der Schule, Rahmenangebot/Umfeld und Lehrinhalt auf der im Jahr 2017 neu geschaffenen Online-Plattform eduwo.ch bewertet. Das teilen deren Betreiber mit. Bei jedem Kriterium konnten die Studierenden einen bis fünf Sterne vergeben. Zudem wurde berücksichtigt, ob sie ihren Studiengang weiter empfehlen würden.

Mängel beim Kriterium Organisation

92 Prozent der Bewertenden empfehlen ihren Studiengang weiter, was als grosse Zufriedenheit zu deuten ist. In den zusätzlichen, nicht ins Ranking einfliessenden Bemerkungen heben die Studierenden insbesondere die guten Studieninhalte, die Dozierenden und den Kontakt unter den Studierenden hervor. Insgesamt werde der starke Bildungsstandort Schweiz gelobt, schreiben die Eduwo-Betreiber. Es werde aber auch deutlich, dass sie bei der Organisation ihrer Schule Verbesserungspotenzial sehen, denn dieses Kriterium schneide klar am schlechtesten ab. Gerade in diesem Bereich hätten die kleineren Institute wie die NTB oder die Uni Liechtenstein besser abgeschlossen als grössere.

Jeder Erfahrungsbericht von Studierenden wird durch die Plattformbetreiber kontrolliert. Kritische Bewertungen bleiben drin, beleidigende, rufschädigende oder rassistische Aussagen würden gelöscht, was aber sehr selten nötig sei.

Ihre Plattform sei unabhängig, sie bieten allen Schulen die Möglichkeit, ihre Studiengänge auf eduwo.ch aufzulisten. Denn oberstes Ziel der Plattform sei es, dass Interessierte sich vor der Wahl ihres Studiums über die verschiedenen Institute und Lehrgänge informieren können. Dabei könnten Erfahrungsberichte und Bewertungen von aktuell und ehemals an diesen Standorten Studierenden hilfreiche Hinweise geben, sagt Co-Gründer Raphael Tobler.

Die Betreiber, die allesamt die Fachhochschule St. Gallen besucht haben, haben einen solchen Service vor ihrem Studium vermisst. Sie setzen sich zum Ziel, bis Ende 2018 die Marke von 5000 Bewertungen zu erreichen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.