Buchser Senioren reisten in den Süden

Der Mittwoch nach dem Bettag ist für viele Buchser Seniorinnen und Senioren für den Ausflug mit dem Verkehrsverein notiert. So versammelte sich auch dieses Jahr eine grosse Reisegruppe pünktlich beim Restaurant Traube zur Fahrt in den Süden.

Merken
Drucken
Teilen
Gemütliches Essen und Trinken durfte auf der Reise nicht fehlen. (Bild: PD)

Gemütliches Essen und Trinken durfte auf der Reise nicht fehlen. (Bild: PD)

Der Mittwoch nach dem Bettag ist für viele Buchser Seniorinnen und Senioren für den Ausflug mit dem Verkehrsverein notiert. So versammelte sich auch dieses Jahr eine grosse Reisegruppe pünktlich beim Restaurant Traube zur Fahrt in den Süden.

Die Reise begann mit durchzogenem Nebelwetter und führte uns via Chur–Ilanz nach Disentis zum Znüni-Kaffee. Aus Platzgründen mussten wir uns in Restaurants in Rueras und Disentis aufteilen. Frisch gestärkt ging es weiter, und bei aufhellendem Wetter schlängelten sich unsere Fahrer auf der teilweise engen Bergstrasse durch die vielen Baustellen über den Lukmanierpass und das Bleniotal nach Bellinzona. Das gleichmässige Rumpeln auf der alten Passstrasse verführte manch einen zum Mittagsschläfchen. Zur Mittagszeit erreichten wir unser Hotel, wo uns mit einem speditiven Service ein gutes Essen serviert wurde. Während des gemeinsamen Mittagessens sprachen Pfarrer Lars Altenhölscher und Diakon Raimund Disler. Andreas Vetsch vom Verkehrsverein überbrachte die Grussbotschaft der Stadt Buchs. Anschliessend blieb noch Zeit, mit dem Lift auf die Burg zu fahren oder bei dem herrlichen Wetter in den Altstadt-Arkaden zu flanieren. Am späteren Nachmittag hiess es dann wieder einsteigen und hoch ging es durchs Misox via San Bernardino nach Chur. Zeitrichtig sind wir dann alle wieder nach einem schönen Erlebnistag wohlbehalten in Buchs angekommen. (pd)