Buchser Judokas sahnten ab

Merken
Drucken
Teilen
Kilian White bringt seinen Gegner in Bedrängnis. (Bild: PD)

Kilian White bringt seinen Gegner in Bedrängnis. (Bild: PD)

Judo Am Turnier in Uster konnten die Kämpfer vom Judo-Club Buchs einige Erfolge verbuchen. In der Kategorie Schüler U9 erreichten Kimo Hitz und Kilian White den zweiten Rang. Samuel Tischhauser (U11) vermochte ­seine vier Kämpfe alle mit Ippon zu gewinnen und belegte verdient Rang eins. Rachel White (Mädchen U11) erreichte Platz drei in ihrer Gruppe. Fabio Bandel, Jano Hitz, Ramon Hardegger und Dominic Lenherr (Schüler U13) erkämpften sich alle die bronzene Auszeichnung. Manuel Tischhauser trat in den Kategorien U13 und U15 an. Dank grossem Siegeswillen und grosser Ausdauer blieb er in sechs Kämpfen ungeschlagen und konnte sich somit zweimal Gold umhängen lassen. Noemie White kämpfte ebenfalls sehr gut und gewann Bronze. Elias Hardegger (U15 – 60 kg und Jugend U18 –60 kg) konnte seinen guten Trainingseinsatz umsetzen, gewann Silber und Bronze. Sein Bruder Stephan sahnte in der ­Kategorie U18 –55 kg Gold ab. Auch Fabian Tischhauser konnte sieben seiner insgesamt acht Kämpfe mit der Höchstwertung Ippon gewinnen, er holte damit Gold in der Kategorie U15 +60 kg und in der Altersklasse U18 –60 kg Silber. (pd)