Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BUCHS: Zwei ausgezeichnete Floristinnen

Mit tollen Resultaten kehrten die lernenden Floristinnen Norina Keller und Vreni Gschwend vom Wettbewerb, den der Zürcher Blumenmarkt initiierte, zurück.
Die beiden erfolgreichen lernenden Floristinnen Norina Keller (links) und Vreni Gschwend mit ihren ausgezeichneten Kreationen. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Die beiden erfolgreichen lernenden Floristinnen Norina Keller (links) und Vreni Gschwend mit ihren ausgezeichneten Kreationen. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Die beiden lernenden Floristinnen Norina Keller (zweites Lehrjahr) und Vreni Gschwend (drittes Lehrjahr) bei Blumen Keusch wollten wissen, wie es um ihren Ausbildungsstand steht, und sie wollten sich vor allem auch mit anderen Lernenden ihrer Berufsgattung messen. Das konnten sie nun an einem entsprechenden Wettbewerb, der vom Zürcher Blumenmarkt – als grösste Blumenbörse der Schweiz – initiiert wurde. Gleichzeitig war dies auch ein Projekt zur Nachwuchsförderung. Teilnahmeberechtigt waren Lernende im zweiten und dritten Ausbildungsjahr. 50 Teilnehmende aus der Schweiz nahmen am Wettkampf als Angehörige des zweiten Lehrjahres und 40 Lernende des dritten Lehrjahres teil.

Die beiden einheimischen Floristinnen kehrten mit tollen Resultaten heim. Norina Keller erreichte den zweiten Rang. Damit erhielt sie für ihre kreative Arbeit die Silbermedaille. Vreni Gschwend konnte den vierten Platz ihrer Kategorie erobern. Beide Werke sind zurzeit im Lehrgeschäft ausgestellt. Die beiden erfolgreichen Floristinnen haben mit der Teilnahme nicht nur Erfahrungen sammeln können, sondern auch Einblicke in die Arbeiten ihrer auswärtigen Berufskolleginnen erhalten. «Es war zwar eine herausfordernde, jedoch auch spannende und interessante Aufgabe», sagen die beiden und freuen sich über den Erfolg.

Genauso stolz ist aber auch Daniel Keusch von der Geschäftsleitung der Blumen Keusch AG. «Das gibt uns die Bestätigung, dass die Auszubildenden auf gutem Weg zur qualifizierten Floristin sind», ergänzt er. Das Traditionsgeschäft an der Grünau-strasse bildet seit eh und je Floristinnen, Landschaftsgärtner und Landschaftsgärtnerinnen aus. (H.R.R.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.