BUCHS: Verein mit Gesang und Geselligkeit

An der Hauptversammlung blickte der Frauenchor Buchs auf ein vielseitiges Vereinsjahr zurück. Im Vorstand gibt es eine Veränderung.

Drucken
Teilen
Die Jubilarinnen (von links): Annelies Bosshard, Monika Rohner, Ursula Negrini, Erika Eggenberger. (Bild: PD)

Die Jubilarinnen (von links): Annelies Bosshard, Monika Rohner, Ursula Negrini, Erika Eggenberger. (Bild: PD)

Mit dem Lied «Erlaube mir feins Mädchen» und einem feinen Nachtessen wurde am letzten Freitagabend die Hauptversammlung des Frauenchors Buchs im Restaurant Taucher eröffnet. Die Präsidentin Annelies Bosshard erinnerte an die abwechslungsreichen Termine im vergangenen Vereinsjahr, unter anderem einen lehrreichen Stimmbildungskurs und den Auftritt am jährlichen Frühlingskonzert der Werdenberger Chöre. Der Höhepunkt war die Reise ans eindrückliche internationale Chorfestival «Feuer und Stimme» im Salzburgerland, wo der Frauenchor Buchs zusammen mit über 50 weiteren europäischen Chören und mit über 1000 Sängerinnen und Sängern auftrat, Konzerten beiwohnte und gemeinsame Wanderungen unternahm. Ausserdem war der Frauenchor wieder am Buchserfest mit Kaffee, Kuchen und Zöpfen sowie am Chlausmarkt mit Sängerkafi, Guetzli und Confi präsent.

Das Frühlingskonzert als ein Höhepunkt im Vereinsjahr

Demnächst steht das Frühlingskonzert mit den Chören des Sängerverbandes Werdenberg am Sonntag, 18. März, 17 Uhr, in der Evang. Kirche Buchs, auf dem Jahresprogramm. Alle Chöre werden einzeln Lieder vortragen, gefolgt von einem gemeinsamen Schlusslied aller Chöre. Dieses Jahr wird der Musikverein Buchs-Räfis das Konzert mit einigen Musikstücken bereichern. Die eintägige Chorreise wird im Juni nach Rapperswil und zum Schoggi-Erlebnis Läderach in Bilten führen. Am Buchserfest 2018 wird der Frauenchor hingegen nicht teilnehmen.

Geprobt wird montags um 20 Uhr im katholischen Pfarreizentrum Buchs. Die Präsidentin, Annelies Bosshard gibt dazu unter Telefon 081 756 52 73 gerne Auskunft. Wichtig ist nur die Freude am Singen. Notenlesen ist nicht erforderlich. Interessierte Frauen jeden Alters sind an einer unverbindlichen Schnupperprobe herzlich willkommen.

Mehrere treue Mitglieder wurden geehrt

Rosalinde Aeschbacher trat aus dem Vorstand zurück. Als neue Beisitzerin und Fahnenträgerin wurde Monika Alferez einstimmig gewählt. Vier Mitglieder durften für ihre langjährige Mitgliedschaft mit Blumen geehrt werden. Monika Rohner, 25 Jahre, wird Ehrenmitglied; Erika Eggenberger, 30 Jahre, wird kantonale Veteranin; Annelies Bosshard, 35 Jahre, wird eidgenössische Veteranin, und Ursula Negrini ist bereits seit 40 Jahren Mitglied des Frauenchors. Für diese ausserordentliche Vereinstreue wurde an der Versammlung gratuliert und gedankt. Ebenso sprach man Dank an die Passivmitglieder und Gönner aus, die den Frauenchor teils seit vielen Jahren unterstützen.

Das stimmungsvolle Lied «Es Lied han i gsunge» beschloss den offiziellen Teil der Hauptversammlung des Frauenchors. Anschliessend durfte natürlich der gesellige Teil des Abends nicht zu kurz kommen. (pd)