Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

BUCHS: Stets das Wissen erweitern

Die Malerpraktikerinnen und Malerpraktiker EBA wie auch die Malerinnen und Maler EFZ erhielten im Berufs- und Weiterbildungszentrum ihre Abschlusszeugnisse. Die EBA-Prüfung wurde erstmals durchgeführt.
Mengia Albertin
Erfolgreiche Malerinnen und Maler aus der Region: Ramona Bacchi, Andreas Zogg, Anja Gabathuler und Marcel Coray (von links). (Bild: Mengia Albertin)

Erfolgreiche Malerinnen und Maler aus der Region: Ramona Bacchi, Andreas Zogg, Anja Gabathuler und Marcel Coray (von links). (Bild: Mengia Albertin)

Mengia Albertin

mengia.albertin@wundo.ch

Im Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs BZB fand am Donnerstagabend die Lehrabschlussfeier der Malerpraktikerinnen und Malerpraktiker EBA und die der Malerinnen und Maler EFZ statt. Die erfolgreichen Lehr­abschlussgänger kamen festlich gekleidet, begleitet von Freunden und Verwandten. Sie freuten sich, die drei, respektive zwei Lehr­jahre abschliessen zu können und zu neuen Ufern aufzubrechen.

Der Rektor des BZB, Beni Heeb, begrüsste alle Anwesenden und richtete gleich zu Beginn das Wort an die stolzen Malerpraktiker und Maler. Für den ­Malerberuf gäbe es viele Eigenschaften, die wichtig sind, allem voran müsse man schwindelfrei sein. «Die letzten Jahre standen Ausdauer, Biss und Motivation im Zentrum. Sie können stolz auf sich sein.» Heeb gratulierte den Lernenden.

Auch Matthias Unseld, Rektor des Berufs- und Weiterbildungszentrums Toggenburg BWZT, gratulierte. Er erzählte die Geschichte eines persischen Dichters, in welcher ein Wissenschafter auf seinem Wissen sitzen geblieben war. Im Falle eines Bootsunglücks könnte dieser aber nicht schwimmen und würde ums Leben kommen. Mit der Geschichte wollte er die Malerpraktiker und Maler motivieren, sich stets weiterzubilden und ihr Wissen zu erweitern. Das sei heute besonders wichtig.

Erfolgreiche Malerpraktiker aus der Region

Danach wurden die EBA-Zeugnisse von Fachexperte Reto Buri und den Lehrern an die Lehrabschlussgänger der einzelnen Klassen verteilt. Die 16 Malerpraktikerinnen und Malerpraktiker haben mit einem eidgenös­sischen Berufsattest abgeschlossen. Ihre verkürzte Grundlehre dauerte zwei Jahre. In diesem Jahr wurde die Abschlussprüfung für Berufsatteste zum ersten Mal am BZB und BWZT durch­geführt.

23 Lernende aus den Kantonen St. Gallen, Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden, Graubünden, Thurgau und aus dem Fürstentum Liechtenstein haben daran teilgenommen. Werner Hoffmann, Chefexperte des Qualifikationsverfahrens, erklärte, dass die Prüfung aus vorgegebenen praktischen Arbeiten, einem Fachgespräch und einer schriftlichen Prüfung bestand. Er lobte an diesem Punkt alle anwesenden Lernenden: «Bei den praktischen Prüfungen wurde so konzentriert gearbeitet, dass ich ab und zu nachschauen musste, ob noch alle da sind.»

Geehrt wurde bei den Malerpraktikern Catia Sofia Carvalheira aus Flims, welche mit «einer ­sensationellen Schlussnote» von 5,5 abgeschlossen hatte. Aus der W&O-Region hat Maler­praktiker Dominik Matern aus Buchs mit einer Note von 5,2 am besten abgeschlossen. Sein Lehrbetrieb war die Optimal AG in Grabs.

Kugelschreiber mit Gravur und eine Rose

Auch die Malerinnen und Maler EFZ wurden mit Zeugnissen ­belohnt. Nach ihrer dreijährigen Lehre besitzen 61 von 66 Lernenden das eidgenössische Fähigkeitszeugnis. Ihnen stehen damit nun alle Wege offen. Den Malern wurde nebst ihren Zeugnissen eine «Kompetenzbox» überreicht. Darin sollen sie ihr wich­tiges Wissen sammeln, sagte Reto Buri. Bei den Malerinnen und Malern wurden sieben Lehrabschlussabsolventen mit Noten von 5,0 und höher speziell geehrt. Sie erhielten eine Rose und einen ­Kugelschreiber mit persönlicher Gravur.

Absolventen und Lehrbetriebe aus der W&O-Region:

EFZ: Ramona Bacchi, Balzers (Gebrüder Strub, Buchs); Marcel Coray, Ruggell (Graf Malerei AG, Buchs); Anja Gabathuler, Oberschan (K&R Malerei AG, Sevelen); Fabienne Hanselmann, Sevelen (Martina Ender Malergeschäft Anstalt, Schaan); Andreas Zogg, Oberschan (Malerbetrieb Mario Schädler, Buchs).

EBA: Dominik Matern, Buchs (Optimal AG, Grabs), Note 5,2; Arsim Alija, Grabs (Gerhard Stupp, Grabs).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.