BUCHS: Spiel und Spass im Camp

Wer ein Meister seines Fachs werden will, muss viel trainieren. Diese Gelegenheit nützen diese Woche über 200 Kinder, um im Fussball einen Schritt weiterzukommen.

Robert Kucera
Drucken
Teilen
In Reih und Glied: In diesem Übungsteil des Werdenberger Fussballcamps auf der Buchser Rheinau, das noch bis Freitagnachmittag dauert, beweisen die Nachwuchskicker im Rückwärtslaufen ihr Talent bei der Ballbehandlung. (Bild: Robert Kucera)

In Reih und Glied: In diesem Übungsteil des Werdenberger Fussballcamps auf der Buchser Rheinau, das noch bis Freitagnachmittag dauert, beweisen die Nachwuchskicker im Rückwärtslaufen ihr Talent bei der Ballbehandlung. (Bild: Robert Kucera)

Robert Kucera

robert.kucera@wundo.ch

Auf der Sportanlage Rheinau herrscht diese Woche buntes Treiben. Die Nachwuchskicker, aufgeteilt in 14 Gruppen, absolvieren mit viel Engagement ihre Trainingseinheiten, üben ihre Fertigkeiten mit und bisweilen auch ohne Ball.

Mal wird der präzise kurze Pass geübt, auf einem anderen Platz gehen die Zuspiele bereits einige Meter weit. Es wird mit dem Ball jongliert, in den Lektionen der korrekten Ballbehandlung das Leder oft nur sanft mit dem Fuss gestreichelt. Den einen fällt dies leichter und sie erreichen das Ziel des Parcours rasch. Die anderen müssen noch Umwege in Kauf nehmen.

Spannende Zweikämpfe in den Schusstrainings

Doch die anwesenden Trainer wissen, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Sie zeigen es den jungen Fussballern geduldig vor, wie man es korrekt macht und geben wertvolle Tipps weiter.

Nicht fehlen darf natürlich das Schusstraining. Hier dürfen die Kinder mal richtig draufhauen. Doch auch hier darf weder die Präzision noch die richtige Technik unter der Schussgewalt leiden. Denn man schiesst auf ein Tor, dass von einem Goalie gehütet wird. So entsteht ein spannender Zweikampf, aus dem jeder als Sieger hervorgehen möchte. Die Macher des Werdenberger Fussballcamps achten aber nicht nur darauf, das die Übungen kind- und altersgerecht sind, sondern dass auch der Spass nicht zu kurz kommt. So stehen in mehreren Einheiten Matches auf dem Programm. Das Miteinander in einem Team, die gemeinsame Torjagd – hier sind die Fussballer in ihrem Element. Abgeschlossen wird das Fussballcamp am Freitag mit der Weltmeisterschaft. Hier wird gespielt, bis pro Altersgruppe die beste Mannschaft feststeht. 27