BUCHS: Schlagzeuger und Perkussionisten im Mittelpunkt

Mit dem Drummers Day führte die Musikschule Werdenberg einen Anlass für Schlagzeuger, Perkussionisten und Tambouren im OZ Flös durch. Die Schüler konnten ihr Können öffentlich und in professionellem Umfeld vorstellen.

Drucken
Teilen
Sich für einige Minuten als Mitglied seiner Lieblingsband zu fühlen, das war beim Programmpunkt «Play to Your Favourite Song» möglich. (Bild: PD)

Sich für einige Minuten als Mitglied seiner Lieblingsband zu fühlen, das war beim Programmpunkt «Play to Your Favourite Song» möglich. (Bild: PD)

Wer sich für Schlagzeug, Perkussion oder Tambouren interessiert, kam am vergangenen Samstag voll auf seine Kosten. Der Vormittag des Drummers Day im OZ Flös gehörte den Perkussionsensembles. Mit einer erstaunlichen Genauigkeit und Musikalität spielten die Schüler und Schülerinnen der Musikschule Werdenberg Stücke wie «Mission Impossible», «Oje Como va» oder «Salso Alsa», welche sie im Vorfeld mit ihren Lehrern Geri Dobler und Wolfgang Ludescher erarbeitet hatten.

Am Nachmittag ging es mit den Tambouren Buchs weiter. Mit viel Rhythmusgefühl, abwechslungsreichen Stücken und präzisem Zusammenspiel konnten die neun Tambouren die Besucher begeistern. Das gute Verhältnis zwischen der Musikschule Werdenberg und dem Tambouren­verein Buchs war spürbar. Die ­Zusammenarbeit soll noch intensiviert werden, indem die Musikschule den Einzelunterricht für Tambouren anbieten wird. Das Ziel ist es, Kindern und Jugend­lichen die Kunst des Trommelns näherzubringen und somit auch den Nachwuchs für den Tam­bourenverein zu fördern.

Beim letzten Programmpunkt «Play to Your Favourite Song» ging es voll und ganz um das Schlagzeug. Die Schüler durften je einen Lieblingssong auswählen, welcher mit einem Video im Hintergrund auf einer Gross­leinwand abgespielt wurde, im Vordergrund stand das Schlagzeug. Jeder Schüler konnte so synchron zu seinem Lieblingssong mitspielen und für einige Minuten das Gefühl haben, Mitglied seiner Lieblingsband zu sein. (pd)