Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BUCHS: Neue Eigenproduktion im Zentrum

Nach der Premiere der neuen Eigenproduktion am 4. November geht es im Werdenberger Kleintheater ­Fabriggli weiter mit zwei Konzerten, einer Aufführung von Theaterschülerinnen sowie einem Kindertheaterstück.
Die Diplomklasse der Theaterschule Comart spielt am 30. November im Fabriggli. (Bild: PD)

Die Diplomklasse der Theaterschule Comart spielt am 30. November im Fabriggli. (Bild: PD)

Es soll ein gemütlicher Abend im engsten Familien- und Freundeskreis werden. Doch als Marcel, der demnächst zum ersten Mal Vater wird, den Namen seines Kindes in die Runde wirft, herrscht allgemeine Fassungslosigkeit. Dies der Beginn der unterhalt­samen, witzigen, bitterbösen und trotzdem liebenswürdigen französischen Komödie «Der Vor­name», in einer Fabriggli-Eigenproduktion unter der Regie von Ute Hoffmann. Premiere ist am 4. November, weitere Aufführungen folgen am 9., 10., 15., 17., 19., 24. und 25. November.

Iiro Rantala und Ulf Wakenius, das ist eine nahezu magische ­Verbindung. Der aus Helsinki stammende Jazz-Pianist Rantala, ein Tausendsassa, der zwischen E-Musik und variantenreichem Jazz gewandt wechselt, und sein schwedischer Duopartner Wakenius an der E-Gitarre, seinerzeit Mitglied des weltberühmten Oskar Peterson Quartetts, ga­rantieren musikalischen Hoch­genuss. Dies am 11. November. Am 15. November, um 18 Uhr, ­zeigen die Kinder des Kinder­gartens Wildhaus unter Leitung von Ruschka Engler ihre Werke zum Motto Gelb, Rot und ­Orange. Am 18. November steht ein ­Konzert der Rockband Dada ante Portas auf dem Programm. Vier Jahre sind seit dem letzten Werk vergangen. Nun sind sie wieder da, mit ihrem 8. Al­bum «When Gravity Fails», ­welches direkt auf den 3. Platz der ­Schweizer Musikcharts ein­ge­stiegen ist.

Das Konzert im Fabriggli ist die einzige Ostschweizer Show auf der Tournee 2017/18 von Dada Ante Portas. Support: The Pearlbreakers aus Buchs.

Eine Geschichte vom Auswandern

Bruno sieht auf dem Weg von der Arbeit nach Hause einen schwarzhaarigen Jungen, der von anderen Kindern so lange ausgelacht wird, bis er mitlacht. Diese Beobachtung erinnert Bruno an seine eigene Kindheit und damit zuerst an das Dorf, aus dem er stammt: Bovolino. «Bruno aus Bovolino» wird für Kinder ab 5 Jahren ­gespielt – am 26. November, um 16 Uhr.

Am 30. November zeigt die Diplomklasse der Theaterschule/Bewegungsschauspiel Comart ihr selber erarbeitetes Stück «merci beaucoup!». Eine Hommage an die grossen Meister des Be­wegungstheaters, der Komik und der Kunst des Maskenbaus. Ein unterhaltendes Varieté der leisen Töne, knallzart und voller Emotionen, aufgetischt mit viel Witz, serviert mit Charme und begleitet von grenzenloser Spielfreude. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.