BUCHS: Nasse Füsse in zwei Kellern

Die Feuerwehr Buchs pumpte gestern Mittwoch aus zwei Untergeschossen an der Bahnhofstrasse Wasser ab. Die installierten Tauchpumpen waren ausgefallen.

Drucken
Teilen
Feuerwehrleute pumpten das in die Keller eingedrungene Wasser ab. (Bild: Thomas Schwizer)

Feuerwehrleute pumpten das in die Keller eingedrungene Wasser ab. (Bild: Thomas Schwizer)

Der Giessen führt nach tagelangen, teils starken Niederschlägen sehr viel Wasser. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass wegen des hohen Grundwasserstandes in einigen Kellern der Bahnhofstrasse nahe dem Giessen Grundwasser eindringt. Die Feuerwehr Buchs wurde gestern Vormittag aufgeboten und pumpte das Wasser aus zwei Kellern ab. Wie Einsatzleiter Michael Moser schilderte, waren die in diesen Kellern installierten Tauchpumpen aus unbekannten Gründen ausgestiegen. Sie wurden wieder in Betrieb gesetzt, so dass kein neues Wasser eindringen sollte.

Auch an anderen neuralgischen Orten sind Hausbewohner bei tagelangem Regen vorbereitet, um allfällig eindringendes Grundwasser abzupumpen. So kamen gestern im östlichen Teil des Dorfs Werdenberg bereits die ersten Pumpen zum Einsatz. (ts)