Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BUCHS: Kreativität am Werdenbergersee

Ende Mai gastiert der Kulturcontainer während dreier Tage auf dem Markplatz. Dabei handelt es sich um ein Projekt der St. Galler Kantonalbank zum 150-Jahr-Jubiläum.
Ein Dorf aus Kulturcontainern zieht durch den Kanton. (Bild: PD)

Ein Dorf aus Kulturcontainern zieht durch den Kanton. (Bild: PD)

Der St. Galler Kulturcontainer ist ein Projekt der St. Galler Kantonalbank zu ihrem 150-Jahr-Jubiläum. Von April bis September gastiert er an zwölf Orten in der Ostschweiz und bietet Gross und Klein ein vielseitiges Programm aus regionaler Musik, Kunst, Kultur und Handwerk. Zu den berücksichtigten Orten gehören auch Buchs (25. bis 27. Mai) und Wattwil (20. bis 22. April). Auf dem Buchser Marktplatz werden während der drei Tage Musik und andere Sparten der Kultur kostenlos zur Geltung kommen.

Unterhaltung aus diversen Sparten der Kultur

Der Kulturcontainer ist ein Containerdorf, das diesen Sommer durch die Kantone St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden reist und ein vielfältiges Kulturprogramm bietet. Er beheimatet einen Bühnen-, einen Handwerks- und drei Gastronomie-Container, dazu eine Terrasse und diverse Sitzmöglichkeiten. Im Bühnencontainer wird mit Kindervorstellungen, Lesungen, Konzerten, Kochen oder Theater für Unterhaltung gesorgt. Im Handwerkscontainer lassen sich lokale Handwerker und Künstler über die Schulter schauen und fordern zum Mitmachen auf. Der Eintritt ist frei. Alle Künstler, Handwerker und Musiker stammen aus der Ostschweiz.

Die Idee zum Projekt stammt von Christof Huber und Marc Frischknecht von der St. Galler Incognito Productions AG. Bei der Kantonalbank war man sich schnell einig, dass dies ein Leuchtturmprojekt im Jubiläumsjahr werden sollte, wie Markus Portmann vom Projektteam erklärt «Die Idee, unsere ganze Region mit dem Kulturcontainer zu bereisen und so regionale Musik, Kunst und Kultur unter die Leute zu bringen, hat uns von Anfang an begeistert».

Marc Frischknecht, Incognito Productions AG: «Wir wollen mit dem Kulturcontainer die Vielfalt unserer Region reflektieren. Daraus ist ein unglaublich buntes, vielfältiges und überraschendes Programm für Gross und Klein entstanden.» So treten Künstler wie der Marius von «Marius und die Jagdkapelle», die Rorschacher Allstar-Band «BlueDogsUnder», die Mundartelektro-Jungs von «Dachs» oder die Garage-Rockerinnen von «Velvet Two Stripes» auf. Neben Musikern zeigen auch Graffittikünstler, Figurenspieler, Improvisationsschauspieler, lokale Künstler, Strassenmaler oder Poetry Slammer im Kulturcontainer ihr Können. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.