Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

BUCHS: «Ich werde euch vermissen»

Am Montag wurde zwanzig Coiffeuren und Coiffeusen ihr Fähigkeitszeugnis ausgehändigt. Die Absolventen bewiesen nicht nur bei ihrem gelernten Handwerk ein kreatives Köpfchen.
Mengia Albertin
Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen aus der Region des Werdenberger & Obertoggenburger nach ihrer gelungenen Lehrabschlussfeier. (Bild: Mengia Albertin)

Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen aus der Region des Werdenberger & Obertoggenburger nach ihrer gelungenen Lehrabschlussfeier. (Bild: Mengia Albertin)

Mengia Albertin

mengia.albertin@wundo.ch

Im Lichthof des Berufs- und Weiterbildungszentrums in Buchs (BZB) fand die Lehrabschlussfeier der Coiffeure und Coiffeusen EFZ statt. Die Coiffeure und Coiffeusen EFZ haben sich zum gelungenen Anlass in Schale geworfen. An so einer Feier fällt der Blick – nebst eleganten Outfits – automatisch auf glänzende Haarpracht und gepflegte Frisuren. Zur Diplomfeier waren Freunde, Familie, Bekannte und Lehrbetriebe eingeladen. Jedem wurde zu Beginn ein «Willkommens-Täschchen» ausgehändigt. Darin fanden die Gäste Shampoo, Haarsprays und weitere Produkte, welche die Abschlussklasse durch ihre Lehrjahre begleitet haben.

Der Rektor des BZBs, Beni Heeb, gratulierte in seiner Rede den Absolventinnen und Absolventen. «Euer Motto des heutigen Abends ist Freundschaft. Dass ihr dieses Motto gewählt habt, hat mich bewegt», sagte Heeb. Eine Freundschaft wachse mit gemeinsamen Erlebnissen, dazu gehöre auch ein Anlass wie die Lehrabschlussfeier. «Ich hoffe, dass ihr Freundschaften aus der Zeit hier mitnehmt und pflegt», wünschte er den Coiffeuren und Coiffeusen.

Die Kreativität geht bei der diesjährigen Lehrabschlussklasse eindeutig über den gelernten Beruf hinaus. Dies zeigte die engagierte Klasse an diesem Abend mit mehreren liebevoll gestalteten Programmpunkten. Musikalisch begleiteten die Absolventinnen Jaqueline Schlegel und Bianca Schwendener die Veranstaltung. Im Rahmen ihrer Abschlussarbeit haben die beiden das Lied «Friendship» komponiert und trugen es beeindruckend vor. Ana Carolina Barata Mega hat Filme aus den drei Jahren zusammengeschnitten. In einem davon wurden alle Klischees zusammengepackt, mit welchen die Lehrlinge ihre Berufsfachschullehrerin jeweils zur Weissglut treiben konnten: Zum Beispiel Schlafen, Schminken, Zöpfe flechten und Selfie schiessen im Unterricht. Die Filme sorgten beim Publikum für einige Lacher.

Verbundenheit war spürbar

Bei der Rede von Anita Fehr, der Berufsfachschullehrerin, war die Herzlichkeit der Klasse und die Verbundenheit mit ihren Schülern spürbar. In den drei Jahren habe auch mal ein schärferer Wind geweht. Aber spätestens am heutigen Tag habe die Klasse diese Stürme in Sonne umgewandelt. Besonders geschätzt hat Fehr, dass jeder so akzeptiert wurde wie er ist. «Bleibt so freundlich und freundschaftlich wie ich euch kennen gelernt habe», sagte Fehr zu ihrer Klasse. «Ich werde euch vermissen.» Die Filme zum Rückblick der Lehrjahre und die Reden der Anwesenden sorgten mehr als einmal für Tränen in den Augen der Absolventinnen und Absolventen.

Schönster Beruf der Welt

An der Feier wurden die Abschlusszeugnisse verteilt, und die Coiffeure und Coiffeusen EFZ erhielten Geschenke von diversen Firmen und ein Glätteisen des Verbandes Coiffeur Suisse. Mit einer Note über 5,0 haben Lavinia Kühnis der Coiffure Exklusiv AG in Mels, Rebekka Bojaxhiu von Graziella Hair & Style in Wangs, Corina Vetsch von Kamm.art in Grabs, Jaqueline Dockls der Artcoiffure Morreale in Au und Dario Kleeb der Intercoiffure Gabathuler in Buchs abgeschlossen.

Der beste Absolvent mit der Note 5,3, Dario Kleeb, erhielt von Hans Bigger des Verbandes Coiffeur Suisse Kanton St. Gallen traditionell ein Goldvreneli überreicht. «Zum Glück gibt es noch Burschen, die Freude haben am schönsten Beruf, den es überhaupt auf der Welt gibt», sagte Bigger zu den Gästen. Ein berühmter Coiffeur habe einmal gesagt: «Der Beruf des Coiffeurs beginnt dort, wo bei anderen das Denken aufhört.»

Absolventen und Lehrbetriebe aus der W&O-Region:

Coiffeur / Coiffeuse EFZ: Bianca Schwendener, Sevelen (Intercoiffure Gabathuler, Buchs); Chiara Gansner, Chur (Coiffure Orinad, Buchs); Corina Vetsch, Grabs, Note 5,1 (Kamm.art, Grabs); Dario Kleeb, Vaduz, Note 5,3 (Intercoiffure Gabathuler, Buchs); Désirée Gerhardt, Sevelen (Coiffure Mario GmbH, Buchs); Jacqueline Schlegel, Wildhaus (Coiffure Mario GmbH, Buchs); Maria Göldi, Rüthi (Coiffure Domino, Buchs); Michaela Hirzel, Mauren (Intercoiffure Gabathuler, Buchs).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.