Buchs holt den ersten Punkt

FUSSBALL. Der FC Buchs bleibt gegen den FC Triesen auch im dritten Meisterschaftsspiel sieglos, holt aber immerhin den ersten Punkt. Nach einer frühen 2:0-Führung durch Francesco Clemente dank Treffern in der 24. und 37. Minute verspielten die Werdenberger den Vorsprung leichtfertig.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Buchs bleibt gegen den FC Triesen auch im dritten Meisterschaftsspiel sieglos, holt aber immerhin den ersten Punkt. Nach einer frühen 2:0-Führung durch Francesco Clemente dank Treffern in der 24. und 37. Minute verspielten die Werdenberger den Vorsprung leichtfertig. In der Schlussphase stand Buchs dem Siegtreffer nochmals sehr nahe, aber die Liechtensteiner überstanden diese Phase unbeschadet. Die Buchser spielten die ganze erste Hälfte sehr druckvoll nach vorne und erarbeiteten sich erstklassige Chancen. Durch zwei Treffer von Spielertrainer Clemente führten die Werdenberger bis zur 37. Minute verdient mit 2:0. Erst kurz vor der Pause tauchte der Gegner vor dem Buchser Torwart Dario Caluori auf und erzielte durch Rohrer aus dem Nichts den Anschlusstreffer. Dieser schien die Gäste zu beflügeln. Schon kurz nach der Pause konnten die Triesner nach einem groben Abwehrfehler ausgleichen. Danach wurde die Partie ausgeglichener. Beide Teams hatten noch gute Chancen zum Führungstreffer. Die letzte Viertelstunde gehörte dann nochmals den Werdenbergern. Sie trotzten der grossen Hitze und kamen bei ihrer Schlussoffensive nochmals zu guten Torchancen. Aber wie schon in den letzten Partien fehlt im Moment einfach die Effizienz. (wo/pd)