Buchs hat das Siegen verlernt

Drucken
Teilen

Region Der FC Buchs tut sich derzeit schwer. Gegen Chur 97 erreichte das 2.-Liga-Interregio-Team am Samstag ein 1:1 und wartet nun schon seit vier Partien auf einen Sieg. Immerhin haben die Buchser ihre Serie der Ungeschlagenheit auf eigenem Platz in einem Meisterschaftsspiel um eine Einheit ausgebaut. Zuletzt als Verlierer vom Platz auf der Sportanlage Rheinau musste der FC Buchs im Mai 2016, als man noch in der regionalen 2. Liga engagiert war. Die 7. Runde lief aus Sicht der Werdenberger gleich doppelt unglücklich. Denn Teams wie Bazenheid, Rüti oder Wil II, welche im Strichkampf involviert sind, holten drei Punkte. Die Reserve des FC Buchs auf einen Abstiegsplatz beträgt nur noch fünf Punkte.

In der 4. Liga Gruppe 3 hat der FC Haag im Spitzenkampf gegen den FC Glarus seine Ungeschlagenheit gewahrt und beim 1:1 am Samstagabend die Gefahr eines Alleingangs der Glarner vorerst gebannt. Den dritten Sieg in Serie realisierte die erste Mannschaft des FC Sevelen. Im Derby gegen den FC Gams behielt das Team von Lucas Eberle mit 3:2 die Oberhand. Ein verrücktes Spiel erlebte der FC Trübbach auswärts beim FC Weesen II. In der Schlussviertelstunde machten die Wartauer aus einem 2:4 einen 5:4-Sieg. (kuc)21