BUCHS: Grosser Andrang und regierungsrätliches Lob

Kürzlich öffnete die Spitex ihre Türen für die Öffentlichkeit. Dabei gab es mit Regierungsrätin Heidi Hanselmann und Mitgliedern des Stadtrates Buchs auch prominente Gäste.

Drucken
Teilen
Liessen sich am Tag der offenen Tür über die Spitex Buchs informieren (von links): Vizestadtpräsidentin Katrin Frick, Stadtrat Heinz Rothenberger und Regierungsrätin Heidi Hanselmann. (Bild: PD)

Liessen sich am Tag der offenen Tür über die Spitex Buchs informieren (von links): Vizestadtpräsidentin Katrin Frick, Stadtrat Heinz Rothenberger und Regierungsrätin Heidi Hanselmann. (Bild: PD)

Am Samstag, 24. März, um 9 Uhr wurde Heidi Hanselmann Vorsteherin des Gesundheitsdepartementes herzlich von der Spitex Buchs empfangen. Die Präsidentin Jasmin Marquart und der Geschäftsleiter Giovanni Caracciolo zeigten in ihren Begrüssungen auf, wie sich die Spitex Buchs in den vergangenen zehn Jahren entwickelt hat und welchen Herausforderungen sie sich in Zukunft stellen wird.

Im Anschluss folgte eine Führung durch die Räume. Anhand eines fiktiven Klienten wurde aufgezeigt, welche Angebote und Stationen bei der Bearbeitung durchlaufen werden.

Informativer Rundgang und viel Zeit für Gespräche

Auch die Öffentlichkeit zeigte mit einem beachtlichen Andrang grosses Interesse. Bis 14 Uhr fand jeweils zur vollen Stunde ein geführter Rundgang durch zehn von kompetenten Mitarbeiterinnen besetzten Stationen statt. Die Besucher verfolgten die Vorführungen aufmerksam. Danach blieb den Besuchern genügend Zeit für Fragen und persönliche Gespräche bei Kaffee und einer grossen Auswahl an Kuchen.

Auch über das Lob von Heidi Hanselmann freute man sich. Die Spitex Buchs sei wirklich weit mit der Digitalisierung und habe die Nase vorn. Indem sie FaGe und HF ausbilde, gehe sie auch aktiv gegen den Fachkräftemangel vor. Die Spitex werde immer wichtiger, auch hinsichtlich der verkürzten Aufenthaltsdauer in Spitäler, so Hanselmann.

Am Ende blickten die Mitarbeiterinnen der Spitex mit Freude auf einen gelungenen und erfolgreichen Tag zurück. (pd)