BUCHS: Ein besonderes Präsent am Geschenksonntag

Die Stadt beschenkt die Bevölkerung mit einem Open WLAN-Angebot im Einkaufszentrum. Der Startknopf wurde dabei in dr’ Gass gedrückt.

Hanspeter Thurnherr
Drucken
Teilen
Drücken den symbolischen Startknopf: EW-Buchs-Direktor Markus Schommer, Stadtpräsident Daniel Gut, Stadträtin Katrin Frick und Wirtschaft- Buchs-Präsident Herbert Bokstaller (von links). (Bild: Hanspeter Thurnherr)

Drücken den symbolischen Startknopf: EW-Buchs-Direktor Markus Schommer, Stadtpräsident Daniel Gut, Stadträtin Katrin Frick und Wirtschaft- Buchs-Präsident Herbert Bokstaller (von links). (Bild: Hanspeter Thurnherr)

Hanspeter Thurnherr

hanspeter.thurnherr@wundo.ch

Stadtpräsident Daniel Gut, EWBuchs-Direktor Markus Schommer, Stadträtin Katrin Frick und Wirtschaft Buchs-Präsident Herbert Bokstaller drückten den roten Knopf, der symbolisch den Start für WLAN im Einkaufszentrum der Bahnhofstrasse bedeutete. Zuvor hatte Daniel Gut in seiner Ansprache gesagt, dass Buchs beharrlich die Vision verfolge, die Stadt zu einem urbanen Zentrum zu machen. Private hätten zur Umsetzung im Zentrum viel dazu beigetragen und sich stark engagiert. Die Aufgabe der Stadt sei es, gute Rahmenbedingungen zu bieten. Sie wolle die Aufenthaltsqualität verbessern, damit Kunden länger verweilen und vielleicht auch etwas kaufen. Sich dem digitalen Zeitalter anzupassen sei ein logischer Schritt und ein WLAN-Angebot deshalb folgerichtig. Besonders sei, dass das EW Buchs das WLAN eingerichtet habe und betreue. «Und deshalb funktioniert WLAN im Unterschied zu vielen anderen Städten bei uns auch in Zukunft», zeigte sich der Stadtpräsident überzeugt.

Auch EW-Direktor Markus Schommer betonte, das Open WLAN für die Weiterentwicklung von Buchs wichtig sei und die Wirtschaft profitiere. Dann erläuterte er, wie man sich einloggen kann unter #buchs4you und der Telefonnummer erhält man einen Code, den man beim ersten Mal eingeben muss. «Künftig wird man dann automatisch eingeloggt, wenn man sich im Bereich des Open WLAN befindet», erklärte Schommer.

Dank dem Schnee weihnachtliche Stimmung

Dieser Anlass fand im Rahmen des Geschenksonntags statt, der viele Besucherinnen und Besucher in die Bahnhofstrasse lockte. So sprach Daniel Keusch, zuständig für das Ressort Handel bei Wirtschaft Buchs, von einem «guten Geschenksonntag». Vor allem dank dem Schnee sei die Stimmung weihnachtlich gewesen. «Es darf kalt sein, wenn die Leute Glühwein, Punsch oder einen heissen Kaffee geniessen.» Viele Kunden kämen an diesem «Familientag» zum Schauen, um dann in der kommenden Woche zum Kaufen zurück zu kehren. Es habe jedenfalls in seinem Geschäft interessante Bestellungen gegeben.

Gar «happy» zeigte sich Nadja Goldener von Helbling Mode: «Es lief besser als im Vorjahr. Es herrschte eine gemütliche, weihnachtliche Stimmung. Wir haben den Kunden in unserem Geschäft eine Rose geschenkt. Wir konnten über 50 Stück verteilen.» Dazu habe es Glühwein und Guetzli gegeben. Generell seien auf der Bahnhofstrasse viele Leute unterwegs gewesen.5

Aktuelle Nachrichten