Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

BUCHS: Die Wut der Eltern dargestellt

Stanislav Henny referierte kürzlich an einem Anlass der ­Elternbildung Werdenberg zu «Wenn die Nerven blankliegen».

«Wenn bei Eltern die Nerven blankliegen» – beim Vortragstitel klingelte es offenbar bei vielen Müttern und Vätern, jedenfalls war der Raum des Familientreffs Buchs diesmal fast voll. Als Referent für das schwierige Thema war der bekannte Stanislav Henny von der Kinder- und Jugendhilfe St. Gallen, Beratungsstelle Sargans, verpflichtet worden.

Erschreckende Zahlen zeigen auf, dass selbst viele Kinder im Alter unter 2? Jahren von körperlicher Gewalt seitens der Eltern betroffen sind. Für viele Eltern gilt eine Ohrfeige oder Schläge auf den Po nicht als Gewalt, und selbst eine Tracht Prügel wird von vielen als probates Erziehungsmittel angesehen.

Die Folgen unkontrollierter Wut erzeugen bei den Kindern Angst und Unsicherheit. Ihr Selbstvertrauen wird geschädigt. Die Eltern geben in solchen Momenten ein schlechtes Vorbild ab. Auch für sie selber bleibt ihr Mangel an Selbstkontrolle nicht ohne Folgen. Ein schlechtes Gewissen erschwert eine konsequente Haltung. Drohungen mit unrealistischen Konsequenzen können nicht umgesetzt werden. Die Beziehung zum Kind wird dauerhaft geschädigt. Eltern, welche lernen wollen, ihre Wut zu kontrollieren, sollten die Ursachen ihres Zorns erst einmal bei sich selber analysieren. Hohe Erwartungen an die eigene Erziehungskompetenz, an das Kind, an den Status in der Gesellschaft und weitere Faktoren sind zu hinterfragen. Zeitdruck, Überlastung, Unzufriedenheit tragen das Ihre bei. Dann braucht es vielleicht nicht mehr viel, bis der Zorn ausbricht und Kinder angeschrien, beleidigt, misshandelt werden.

Der Referent zeigte brauchbare Strategien auf zur Vermeidung dramatischer Situationen. Mit einer klaren inneren Haltung können Mutter und Vater lernen, ihre Kinder ohne Gewalt zu erziehen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.