BUCHS: Die Welt der Klänge entdecken

Die Musikschule Werdenberg erweitert ihr Angebot und ­bietet neu Kurse für Eltern mit Kindern ab sechs Monaten an.

Drucken
Teilen

Der Anlass mit dem Titel «Kind und Musik» und dem damit verbundenen Tag der offenen Tür findet am Samstag, 11. November, von 9 bis 12 Uhr im Werdenberger Saal (1. OG) an der Musikschule Buchs statt. Die Veran­stalter stellen den Besuchern die Angebote für jüngere Kinder vor: Eltern-Baby-Singen (ab 6 Monaten), Eltern-Kind-Singen (ab 2 Jahren), Rhythmik (ab 4 Jahren) und Kinderchor (ab 2. Kindergartenjahr). Jeweils um 9, 10 und 11 Uhr bekommt man während circa einer halben Stunde beim gemeinsamen Singen, Tanzen und Musizieren einen kleinen Einblick in die Angebote, welche nächstes Jahr starten. Wie Dennis Mungo, Leiter der Musikschule Werdenberg, sagt, liegt der Schwerpunkt darin, die Babys von den Eltern in die ­Musik eingeführt zu werden. «Mit einfachen Wiegenliedern, Kniereitern, Fingerspielen, Experimentieren mit Instrumenten und Geräuschen entdecken wir die spannende Welt der Klänge. Für die Begleitperson ist es eine schöne Gelegenheit, die eigene Stimme wiederzuentdecken, neue Lieder kennen zu lernen und durchs gemeinsame Singen und Musizieren die Bindung mit dem Kind zu vertiefen.»

Hören und Fühlen als Schwerpunkt des Kurses

Mit dem Eltern-Baby-Singen ­mache die Musikschule gezielt ­einen weiteren Schritt, das An­gebot vor dem Instrumentalunterricht zu erweitern und auch die letzte Lücke mit einem passenden Angebot ab Februar 2018 zu schliessen, freut sich Dennis Mungo. Hören und Fühlen ist der Schwerpunkt des Eltern-Baby-Kurses. Das Ohr ist das erste ausgebildete Sinnesorgan des Menschen. Bereits im Mutterleib nehmen Babys so am Geschehen in ihrer Umgebung teil und erkennen Stimmen und Musik. (ab)