BUCHS: Das Leben jetzt selber lenken

185 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen in den Automobil-Lehrberufen von zwei Berufsschulen durften am Mittwoch am BZB ihre Diplome und Notenblätter in Empfang nehmen.

Hanspeter Thurnherr
Drucken
Teilen
Die besten von jeder Klasse: Klara Brunner, Julia Jacober, Tatjana Kühne, Joy De Filipis, Julia Brunner, Jana Tinner, Andrea Kaiser, Anina Baumgartner, Natalie Müller, Marino Kühne (von links). (Bild: Delia Hug)

Die besten von jeder Klasse: Klara Brunner, Julia Jacober, Tatjana Kühne, Joy De Filipis, Julia Brunner, Jana Tinner, Andrea Kaiser, Anina Baumgartner, Natalie Müller, Marino Kühne (von links). (Bild: Delia Hug)

Hanspeter Thurnherr

hanspeter.thurnherr@wundo

.ch

Peter Keller, Prorektor des Berufs- und Weiterbildungszentrums Buchs BZB, durfte in der Mehrzweckhalle die erfolgreichen Absolventen der Autoberufe aus den Berufsschulen Buchs und Wil-Uzwil, Eltern, Vertreter der Lehrbetriebe, Ausbildner und Vertreter des Auto-Gewerbe-Verbandes Schweiz AGVS, Sektion St. Gallen-Appenzell und Fürstentum Liechtenstein, zur Lehrabschlussfeier begrüssen. «Mit ihrem Abschluss haben Sie nun bewiesen, dass Sie nicht nur das Lenkrad Ihres Autos, sondern auch das Lenkrad Ihres Lebens selbst in die Hand nehmen können. Jetzt dürfen und müssen Sie selber lenken», wandte er sich an die erfolg­reichen Absolventinnen und Absolventen.

Als Fachkräfte die Chancen packen

In seiner Ansprache sagte AGVS-Sektionspräsident Hanspeter von Rotz: «Gestern waren Sie noch Lernende. Heute sind Sie Berufsleute. Die Mühen haben sich gelohnt. Sie haben ihrem Leben ein weiteres stabiles Fundament hinzugefügt.» Die Automobil-Branche sei wie selten zuvor geprägt von neuen Technologien. Dies rufe geradezu nach Dranbleiben am Fortschritt und nach Weiterbildung.

Die Ansprüche würden höher und der Wettkampf härter. Aber: «Es herrscht Fachkräftemangel und Sie sind eine Fachkraft. Packen Sie die Chance, wägen Sie ab zwischen Bewahren und Erneuern!», ermahnte er die Absolventinnen und Absolventen.

Aus den Händen ihrer Klassenlehrer und von Jürg Lohri, Instruktor am Ausbildungszentrum des AGVS SG/AI/AR/FL in St. Gallen und Prüfungsexperte, erhielten die 185 erfolgreichen Absol­venten ihre Fachausweise und Di­plome in den Berufen Auto­mobil-Assistent, Automobil-Fachleute, Mechatroniker und Zusatzlehre.

Roland Leirer, Berufsbildungsobmann des AGVS, durfte anschliessend eine grosse Schar ­Bestrangierte mit Noten über 5,0 ehren und ihnen die Anerkennungsmedaille überreichen. «Mit dem Bestehen des Qualifikationsverfahren haben sie die Grund­lagen geschaffen. Aber die Aus- und Weiterbildung geht weiter», gab Leirer ihnen mit auf den Weg. Durch die Abschlussfeier führte Jürg Bärtsch, Bereichsleiter Autoberufe am BZB. Musikalisch ­wurde die Feier durch das Duo Today for future umrahmt.

Erfolgreiche Lehrabgänger und Lehrbetriebe im W&O-Gebiet:

Automobil-Assistent/-in EBA: Dominik Bischof, Rüthi, Note 5,1, Garage B. Lüchinger, Rüthi; Ramon Huser, Lienz, Autoboutique Büchel, Rüthi.

Automobil-Fachmann/-frau Personenwagen EFZ): Christian Eberle, Eschen, Autorama Buchs; Alessandro Nigro, Azmoos, Riet-Garage AG, Sevelen; Marco Tischhauser, Azmoos, Garage Luigi GmbH, Weite; Marcel Ulmer, Buchs, Riet-Garage AG, Sevelen; Printhaban Vijayakumar, Azmoos, Gschwend Garage Altstätten AG; Jan Feldmann, Weite; Riet-Garage AG, Sevelen; Fabio Schnüriger, Rüthi, Note 5,2, Schloss-Garage Büchel, Oberriet.

Automobil-Mechatroniker/-in Personenwagen EFZ: Andreas Keller, Altstätten, Amag AG, Buchs; Barbara Vetsch, Grabs, Kreuzberg-­Garage Heeb AG, Sax; Dominik Hasler, Eschen, Amag AG, Buchs; Kenny Schifferle, Buchs, Amag AG, Vaduz.