BUCHS: Das Einmaleins eines Stadtfestes

Am kommenden Samstag findet das 35. Buchserfest statt. Die beliebte und grösste Strassenveranstaltung unter freiem Himmel ­zwischen St. Gallen und Chur muss gut geplant sein: Der W&O hat in puncto Sicherheit, Hygiene, Alkohol, Lärm und Verkehr nachgefragt.

Ursula Wegstein und Mengia Albertin
Drucken
Teilen
Das Buchserfest zieht in jedem Jahr Besucher aus der gesamten Region an – auch in diesem Jahr rechnen die Organisatoren mit regem Besuch. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Das Buchserfest zieht in jedem Jahr Besucher aus der gesamten Region an – auch in diesem Jahr rechnen die Organisatoren mit regem Besuch. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Ursula Wegstein und Mengia Albertin

redaktion@wundo.ch

Die Vorbereitungen für den Grossanlass von morgen Samstag, 26. August, sind in vollem Gange. Die Veranstalter rechnen mit rund 30 000 Besuchern aus der ­ganzen Region und vielen Heimweh-Buchsern. Über 80 Vereine und Partner wollen für ein abwechslungsreiches und attraktives Angebot rund um die Buchser Bahnhofstrasse sorgen: einen Ort der Begegnung für Klein und Gross, Jung und Alt, Einheimische und Gäste. Manch einer, der die Region längst verlassen hat, kommt speziell zu diesem Anlass in die alte Heimat zurück, um frühere Kollegen wieder einmal zu treffen. In diesem Jahr stehen einige Änderungen an: Die offizielle Buchserfest-Bühne hat wegen Bautätigkeiten einen neuen Platz in der gedeckten Metzgergasse bekommen. Ausserdem bietet das Fest erstmals eine Kinderbetreuung im Zentrum beim Alvierparkplatz an.

Von Samstag, 9 Uhr morgens, bis Sonntag, um 2 Uhr nachts, findet das 35. Buchserfest statt. Die Kantonspolizei St. Gallen geht von einem friedlichen Fest aus. Aber sie gibt auch zu bedenken: «Überall, wo gefeiert und Alkohol konsumiert wird, ist mit zwischenmensch­lichen Problemen zu rechnen», so Florian Schneider, Mediensprecher Kantonspolizei St. Gallen. Michael Kalberer von der Stadt Buchs, die Organisatoren René Lenherr-Fend und René Hilty, Florian Schneider von der Kantonspolizei und die Lebensmittelkontrolle Buchs haben für die W&O-Leser Fragen rund um den Grossanlass beantwortet.