BUCHS: Berufe der Zukunft

Den Elektroinstallateuren und den Montage-Elektrikern wurden an der ­Lehrabschlussfeier die Fähigkeitszeugnisse überreicht. Es war eine gelungene Feier.

Mengia Albertin
Drucken
Teilen
Die stolzen Elektroinstallateure und Montage-Elektriker aus der W&O-Region mit dem Abteilungsleiter der Bauberufe, Martin Good.B (Bild: ild: Mengia Albertin)

Die stolzen Elektroinstallateure und Montage-Elektriker aus der W&O-Region mit dem Abteilungsleiter der Bauberufe, Martin Good.B (Bild: ild: Mengia Albertin)

Mengia Albertin

mengia.albertin@wundo.ch

«Gratulation, Sie haben eine Spitzenleistung vollbracht», begrüsste der Rektor des Berufs- und Weiterbildungszentrums Buchs die Elektroinstallateure EFZ und Montage-Elektriker EFZ. Auf der Suche nach einem Koch­rezept habe er in einem Kochbuch ­gelesen, was den Unterschied ­zwischen einem ganz normalen Koch und einem Spitzenkoch ausmacht. Die Antwort: «Spitzenköche wissen mehr, sie können mehr und sie wollen auch mehr.» Die Absolventen haben sich in den letzten Jahren intensiv mit den drei Bereichen Wissen, Können und Wollen auseinander­gesetzt. «Liebe Absolventen, Sie sind wie Spitzenköche. Sie wissen mehr, Sie können mehr und Sie wollen mehr», sagte Beni Heeb zum Abschluss seiner Rede. Er bedankte sich bei den motivierten Lehrabschlussgängern, den Eltern, Angehörigen, Freundinnen und Freunden, Lehrerinnen und Lehrern und den Berufs­bildnern.

«Stromer-Beruf bietet viele Möglichkeiten»

Der Abteilungsleiter der Bau­berufe des Berufs- und Weiter­bildungszentrums Buchs, Martin Good, führte Gäste und Absolventen durch den Anlass. Corinne Thomann und Mirjam Bühlmann begleiteten die Feier mit ihrem Geigenspiel.

Andreas Kobler, heute Geschäftsinhaber der Kobler Energie AG in Oberriet, hielt die Festrede. Er sass im Jahr 2004 ebenfalls im Lichthof des Berufs- und Weiterbildungszentrums und feierte stolz seinen Lehrabschluss. In seiner Rede erzählte Kobler über seinem Weg vom Lehrabschluss zum eigenen Geschäft. «Der Stromer-Beruf bietet sehr viele Möglichkeiten und es ist ein Beruf der Zukunft», sagte er. Wie spannend die Zukunft der Elektrobranche sein wird, erklärte Kobler an verschiedenen Beispielen intelligenter Nutzung von Energie wie Elektroautos als Energie­speicher für ein ganzes Wohnhaus.

Höhere Erfolgsquote als im Vorjahr

Am Anlass wurde auch der langjährige Organisator der Feier, Rolf Brauchli, verabschiedet. Am diesjährigen Anlass war er ein letztes Mal dafür verantwortlich, dass alles reibungslos über die Bühne ging.

Stefan Herzig, Präsident des Verbandes Elektroinstallateure St. Gallen, Appenzell und Fürstentum Liechtenstein, präsentierte vor der Vergabe der Fähigkeitszeugnisse einige Fakten zur ­Abschlussprüfung. Es wurden zwanzig Stunden praktische Arbeit ausgeführt, eineinhalb Stunden dauerte die mündliche Berufskunde und vier Stunden nahm die schriftliche Über­prüfung der Berufskunde in Anspruch. 145 Kandidaten nahmen an der Prüfung der Elektroinstallateure teil, über 90 Prozent bestanden. Das sei eine deutlich höhere Erfolgsquote als im Vorjahr. 58 Mon­tage-Elektriker-Lehrlinge absolvierten die Abschluss­prüfung und 50 Kandidaten bestanden. Mit ihren Ab­schlüssen stehen den jungen Männern – in diesem Jahr schloss bei den ­Elektroberufen keine Frau ab – Tür und Tor offen.

Aus der W&O-Region befinden sich gleich zwei Elektro­installateure unter den besten drei Absolventen: Mike Dutler, Elektrizitäts- und Wasserwerke Sevelen, und Simon Camathias, Elektrizitäts- und Wasserwerke Buchs. Ebenfalls unter den besten Absolventen ist Philipp Mannhart, Elektro Mewag in Walenstadt. Die drei bekamen eine Schachtel Buchserli «für Leib und Seele». Mit diesem Motto ging der Abend weiter: Mit einem Apéro liess man den Abend ausklingen.

Absolventen und Lehrbetriebe aus der W&O-Region:

Elektroinstallateure EFZ: Simon Camathias, Buchs (Elektrizitäts- und Wasserwerk Buchs), Note 5,0; Yanick Oberholzer, Frümsen (Elektrizitätswerk, Sennwald); Johannes Schär, Grabs (Elektrizitäts- und Wasserwerk Buchs); Silvan Schlegel, Grabs (Elektro Rohrer AG, Buchs); Mike Dutler, Sevelen (Elektrizitäts- und Wasserwerk Sevelen), Note 5,1; Dario Brasnic, Buchs (Kolb Elektro SBW AG, Buchs); Christoph Kobler, Grabs (Elektrizitäts- und Wasserwerk Buchs); Dario Oberholzer, Frümsen (Kolb Elektro SBW AG, Haag); Ramadan Mustafi, Weite

Montage-Elektriker: Ganesh Dietrich, Vättis (EW Azmoos); Sascha Heldstab, Gams (Alpiq InTec Schweiz AG, Buchs); Manuel Meier, Wildhaus (Alpiq InTec Schweiz AG, Buchs).