Brauer fühlen sich gerüstet

Drucken
Teilen

Region Die Zahl der Brauereien ist in den letzten Jahren in der Schweiz rasant angestiegen: von 32 registrierten Betrieben im Jahr 1990 auf heute 884. Der grösste Teil sind Klein- und Kleinstbetriebe. Doch die Arbeitsprozesse bei der Herstellung des Gerstensaftes sind mit Gefahren verbunden. Der Schweizer Brauerei-Verband hat nun zusammen mit der Eidgenössischen Koordinationskommission für Arbeitssicherheit (Ekas) eine Kampagne gestartet, um die Brauer für die Gefahren zu sensibilisieren. Die vier Werdenberger Brauereien begrüssen diese Kampagne, fühlen sich selber aber gut gerüstet, um mögliche Unfälle vermeiden zu können. (wo)3