Botschafter der Tektonikarena

Merken
Drucken
Teilen
Die grossen Verrucano-Steine TEK, TO und NIK sind Botschafter der Tektonikarena. (Bild: Agentur Alltag)

Die grossen Verrucano-Steine TEK, TO und NIK sind Botschafter der Tektonikarena. (Bild: Agentur Alltag)

Sargans Die Botschafter des 10-Jahr-Jubiläums des Unesco-Welterbes Tektonikarena Sardona wurden am Mittwoch in Sargans der Öffentlichkeit präsentiert und getauft.

2018 wird in der Tektonik­arena Sardona die zehnjährige Zugehörigkeit zum Unesco-Welterbe gefeiert. Im Jubiläumsjahr finden zahlreiche Aktivitäten im Bereich Kunst, Kultur, Bildung, Sport und Freizeit statt, welche die geologischen Besonderheiten dieser einzigartigen Hochgebirgslandschaft in den Fokus rücken. Darüber hinaus besuchen während des Jubiläumsjahres drei ­gewichtige Botschafter aus der ­Tektonikarena Sardona unter ­anderem verschiedene Schweizer Welterbestätten. Zu Gast bei Freunden sozusagen.

Es sind dies TEK, TO und NIK. Es handelt sich dabei um drei ­riesige, naturbelassene, ­zwischen fünf und elf Tonnen schwere Verrucano-Steine aus den drei Welterbekantonen Glarus, St. Gallen und Graubünden. Am Ende ihrer Reise gegen Ende 2018 kehren TEK, TO und NIK wieder an ihren Fundort zurück. Vorgestern wurden diese Steinbotschafter erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und getauft. Als Taufpaten für TEK (Glarus) konnte Regierungsrätin Marianne Lienhard, für TO (SG) Regierungsrätin Heidi Hanselmann und für NIK (GR) Standes­präsident Martin Aebli gewonnen werden.

Inszeniert wird die Schweizer Reise von TEK, TO und NIK vom St. Galler Künstlerduo Com & Com, Johannes M. Hedinger und Marcus Gossolt. Die Reise der drei grossen Steine bilden den Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten. (pd)