Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bodensee-Pegel steigt stark

BERLINGEN. Der Pegel des Untersees ist in den vergangenen Tagen kontinuierlich angestiegen. Der intensive Dauerregen, der gestern einsetzte, führt nun im Verlauf des heutigen Tages zu einem weiteren deutlichen Anstieg.

BERLINGEN. Der Pegel des Untersees ist in den vergangenen Tagen kontinuierlich angestiegen. Der intensive Dauerregen, der gestern einsetzte, führt nun im Verlauf des heutigen Tages zu einem weiteren deutlichen Anstieg.

Gemäss der offiziellen Vorhersage wird der Untersee heute den Pegel von 396,60 Metern über Meer übersteigen. Die Hochwassermarke bei der Messstation Berlingen liegt nur 20 Zentimeter höher – bei 396,80 Metern.

Die Gemeinden am See rüsten sich für das Hochwasser: In Steckborn etwa sind Sandsäcke an der Uferpromenade aufgeschichtet. Bei Hochwasser müssten bei rund 15 Häusern im Ort die tiefliegenden Fenster und Türen zugemauert werden.

Gestern wurden in verschiedenen Regionen der Schweiz hohe Niederschlagsmengen gemessen. Besonders stark regnete es im Tessin: In Faido kamen innert 24 Stunden 125 Millimeter zusammen. Die durchschnittliche Summe für dem gesamten Monat Juni liegt hier mit 137 Millimetern nur wenig höher.

Heute wird das Wetter laut Prognose etwas trockener als gestern. Allerdings bleibt die Wetterlage unbeständig, und es ist mit weiteren Niederschlägen zu rechnen. (av) ? THEMA 20

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.