Blitzbesuch der Queen in Sevelen

Die Königin von England ist wegen ihres 90. Geburtstags gerade in aller Munde. Fast genau vor 36 Jahren war Elisabeth II. zu Besuch in Liechtenstein. Sie reiste per Zug im Bahnhof Sevelen an.

Heini Schwendener
Drucken
Teilen
Die Königin begrüsst Gemeindeammann Christian Rothenberger. (Bild: Archiv Hansruedi Rohrer)

Die Königin begrüsst Gemeindeammann Christian Rothenberger. (Bild: Archiv Hansruedi Rohrer)

SEVELEN. «Die Queen kam, sah und ging», titelte der W&O am Montag, 5. Mai 1980, auf seiner Frontseite. Der kurze Text wurde mit drei Schwarzweissbildern illustriert. Sie zeigten Königin Elisabeth II. bei ihrer Ankunft im Bahnhof Sevelen. Die Queen war am 2. Mai per Zug angereist, um die Fürstenfamilie in Liechtenstein zu besuchen.

Die Ankunft in Sevelen verlief für die erwartungsvolle Menschenmenge sehr enttäuschend. Der Königin wurde keine Zeit zugebilligt, in Kontakt mit der Bevölkerung zu treten, wie unser Zeitzeuge berichtet. Das war auch der Grund für den damaligen Zeitungsartikel. Erst bei der Abreise der Queen, am 4. Mai, kam es zu persönlichen Kontakten. Die Queen trug sich ins Goldene Buch von Sevelen ein.

Am 5. Mai 1980 schickte der Buckingham Palace einen Brief an den Seveler Gemeindeammann, in dem ein Angestellter der Queen, dessen Unterschrift sich allerdings nicht entziffern lässt, schrieb: «Sehr geehrter Herr Bürgermeister. Die Königin hat mich beauftragt, Ihnen und den Einwohnern von Sevelen für die ihr und dem Herzog von Edinburgh entgegengebrachte Gastfreundschaft anlässlich ihrer Ankunft und der Abreise von Liechtenstein auf der Station zu danken. Ihre Majestät war sehr dankbar für diese Geste und gerührt durch den grossartigen Empfang bei beiden Gelegenheiten.» ? DIE DRITTE

Aktuelle Nachrichten