Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Blick ins Innere der Bunkeranlagen

Bunkeranlage in Oberschan geöffnet: Interessierte nutzten die Gelegenheit. (Bild: PD)

Bunkeranlage in Oberschan geöffnet: Interessierte nutzten die Gelegenheit. (Bild: PD)

Oberschan Letzten Sonntag ermöglichte der Artillerie-Fort-Verein Magletsch (Afom) seinen Passivmitgliedern einen interes­santen Blick in das Wartauer Festungsmuseum.

Zuerst konnte auf der Abdeckung der Übungsbunker mit zwei Artilleriegeschützen besichtigt werden. Auf dem unüblichen Weg über die Scharte eines Infrarotscheinwerfers gelangte man ins Innere der grossen Festung aus dem Zweiten Weltkrieg. Unter dem Motto «Blick hinter die Kulissen» konnten dann der Waffensaal, die Werkstatt, eine Transportseilwinde und weitere Besonderheiten angeschaut werden. Auf spezielles Interesse stiess die Sonderausstellung «Vom Gasschutz bis zur ABC-Abwehr». Anschliessend konnte in der Lüftungszentrale bei Speis und Trank die Geselligkeit gepflegt werden. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.